Dom

 

St. Pölten, 21.03.2014 (dsp) Eine weltweite Initiative zum Empfang des Bußsakraments und zur Eucharistischen Anbetung hat der Päpstliche Rat zur Förderung der Neuevangelisierung angeregt. Von Freitag, den 28. März, auf Samstag, den 29. März, gibt es unter dem Motto “24 Stunden für Gott“ weltweit Abende der Barmherzigkeit, Zeiten der Anbetung und Möglichkeit zu Beichte und Aussprache.

 

St. Pölten, 06.03.2014 (dsp) Mit der Reihe „Wort.Musik.Liturgie“ setzt die Dommusik St. Pölten besondere Akzente in der Fastenzeit. Beim Sonntagsgottesdienst um 10.30 Uhr im Dom von St. Pölten werden die Predigt von Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und ausgewählte Werke der Dommusik die Themen der jeweiligen Fastensonntage erschließen und vertiefen. „Wer sich davon berühren lässt, wird mehr Leben erahnen und dem Osterfest ein Stück weit näher kommen“, so Reitzinger.

Dom St. Pölten
 

St. Pölten, 03.03.2014 (dsp) Sein Silbernes Bischofsjubiläum feierte Diözesanbischof Klaus Küng am Sonntag mit einem Festgottesdienst im Dom von St. Pölten. Gemeinsam mit dem Jubilar, der am 5. März 1989 im Dom von Feldkirch die Bischofsweihe erhalten hatte, feierten Kardinal Christoph Schönborn, der die Festpredigt hielt, Nuntius Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen, 10 weitere Bischöfe und 14 Äbte, Landeshauptmann Erwin Pröll, der St. Pöltner Bürgermeister Matthias Stadler und viele Vertreter des öffentlichen Lebens sowie zahlreiche Priester und Gläubige aus der Diözese.
Fotogalerie
Video auf YouTube

Bischof Klaus Küng, Landeshauptmann Erwin Pröll
 

St. Pölten, 18.02.2014 (dsp) Sein Silbernes Bischofsjubiläum feiert Diözesanbischof Klaus Küng mit einem Festgottesdienst am Sonntag, den 2. März 2014, um 15 Uhr im Dom von St. Pölten. Der Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, wird die Predigt halten.

Klaus Küng am Tag seiner Bischofsweihe 1989
 

Freitag, 7. Februar, 19.00 Uhr Betstunde für den Verstorbenen im Kloster der Dienerinnen der Immaculata in Gerersdorf bei St. Pölten.

 
 

St. Pölten, 31.12.2013 (dsp) „Das zu Ende gehende Jahr ist ohne Zweifel ein besonderes“, so der St. Pöltner Diözesanbischof Klaus Küng in seiner Predigt bei der Jahresschlussandacht im St. Pöltner Dom. „Es begann sehr bald mit einer großen Überraschung für uns alle: Papst Benedikt kündigte seinen Rücktritt an und vollzog ihn wenige Wochen später.“ Kardinal Jorge Mario Bergoglio wurde zum Papst gewählt und er nannte sich Franziskus. Seither habe sich innerhalb der Kirche die Stimmung merklich verändert und die Weltöffentlichkeit habe den Papst verstärkt zum Thema gemacht. In der Andacht ging Familienbischof Küng vor allem auf besorgniserregende bioethische Tendenzen in Europa ein.

Familienbischof Küng: Besorgter Blick auf bioethische Fragen in Silvesterpredigt
 

St. Pölten, 17.12.2013 (dsp) Nach jahrelangen Vorbereitungen ist es so weit: In der Dompfarre St. Pölten beginnen die Arbeiten zum Umbau des Pfarrzentrums. Bis Mai 2014 sollen, so Dompfarrer Norbert Burmettler, wichtige Orte umgebaut und adaptiert werden. Die Dompfarre lud kürzlich zum feierlichen Renovierungsbeginn und zur Enthüllung der dazu gehörigen Schautafel.

Plakat zum Umbau der Dompfarre
 

Am Freitag, dem 6. Dezember, gibt es um 17 Uhr im Dom von St. Pölten einen Nikolaus-Segensgottesdienst mit Bischof Klaus Küng.

 
 

24. November, 10.30 Uhr, Dom zu St. Pölten
Es musizieren: Domchor & Domorchester unter der Leitung von Domkapellmeister Otto Kargl
An der Orgel: Domorganist Ludwig Lusser

 
 

St. Pölten, 30.10.2013 (dsp) Mit der diesjährigen Grabungsfläche konnten die archäologischen Untersuchungen im Nordteil des Domplatzes von St. Pölten im Wesentlichen abgeschlossen werden. Bereits begonnen wurde mit einer weiteren Grabungsfläche vor dem ehemaligen Palais Wellenstein. Bis Ende September wurden mehr als 750 Tonnen Erdmaterial händisch bewegt, dabei kamen an die 20.000 Einzelfunde zum Vorschein, die 90 Bananenkartons füllen, darunter 364 Münzen und mehr als 1000 sonstige Kleinfunde. „Erneut konnten wir wichtige Erkenntnisse zur Stadtgeschichte von Aelium Cetium und des mittelalterlichen St. Pölten gewinnen, die weit über die Grenzen der Stadt hinaus von Bedeutung sind“, erklärte dazu Stadtarchäologe Ronald Risy bei einer Pressekonferenz im Rathaus von St. Pölten.

Archäologische Ausgrabungen am Domplatz

Seiten

Subscribe to RSS - Dom