Diskussion

 

St. Pölten, 01.08.2016 (dsp) Zum Saisonauftakt präsentiert das Bildungshaus St. Hippolyt ein Gespräch zwischen dem Schauspieler und Kabarettisten Josef Hader und dem emeritierten Abt des Stiftes Melk Burkhard Ellegast. Außerdem wird ein Abend dem Ensemble Barucco gewidmet, welches das Publikum durch die Musik des 18. Jahrhunderts mit Einflüssen aus vielen verschiedenen Ländern begleitet.

Ensemble Barucco
 

Rabenstein, 06.07.2016 (dsp) Das "Kardinal König-Gespräch 2016" hat heuer die Zukunft der Seelsorge zum Thema. Der Titel der Veranstaltung, die am 27. und 28. August in Rabenstein an der Pielach stattfindet, lautet: „Unsere Pfarrgemeinden: bisher. Und morgen? - Unsere beiden Pfarrer erzählen und ein Theologe fragt nach“.

Annemarie Fenzl, Gottfried Auer
 

Anlässlich des Weltspartags organisiert die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten gemeinsam mit der NÖN erstmals eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wirtschaftskrise - Wirtschaftsethik in der Krise? Eine Rück- und Vorschau“ und lädt dafür am 29. Oktober um 18.00 Uhr Prominenz aus Kirche, Wirtschaft und Politik in das bischöfliche Sommerrefektorium.

 
 

St. Pölten, 15.10.2015 (dsp) Über Menschen auf der Flucht ging es bei der bereits dritten Filmvorführung mit anschließender Diskussion der Philosophisch-Theologischen Hochschule im St. Pöltner Cinema Paradiso in Zusammenarbeit mit dem Katholischen Bildungswerk (kbw) sowie mit dem Kino. Engelbert Salzmann, Priester und ehemaliger Gefangenenseelsorger, der Pastoraltheologe Veit Neumann von der Hochschule, Gemeinderätin Mirsada Zupani, die bei der Emmausgemeinschaft mitarbeitet, und das zahlreiche Publikum diskutierten über den Filmklassiker „Die Verurteilten“ (1994) von Frank Darabont.

KR Engelbert Salzmann, Gemeinderätin Mirsada Zupani, Mag. michaela Schauer, Prof. Dr. Veit Neumann
 

Kirchberg/Pielach, 30.08.2015 (dsp) „Europa wozu?“ – Die Frage der diesjährigen Kardinal König-Gespräche in Kirchberg/Pielach hätte laut dem Festredner und langjährigem Europa-Abgeordneten Othmar Karas gar nicht treffsicherer und aktueller sein können - nicht nur wegen der Flüchtlingsströme, die keinen von uns kaltlassen könne.

Kardinal König-Gespräche in Kirchberg/Pielach
 

St. Pölten, 18.04.2015 (dsp) Zuletzt lösten die Ereignisse um die französische Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ eine hitzige Debatte aus. In Österreich wird derzeit über die Berechtigung des Paragrafen 188 StGB (Strafgesetzbuch, der den Tatbestand der Herabwürdigung religiöser Lehren zum Inhalt hat, debattiert. Aus diesem Anlass lud die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion über Blasphemie ins Bischöfliche Sommerrefektorium ein, die unter starkem Polizeischutz stand. Justizminister Wolfgang Brandstetter betonte, das Thema sei hochaktuell und brisant. Er sprach sich dabei gegen eine ersatzlose Streichung Paragrafen über den Tatbestand der Herabwürdigung religiöser Lehren aus, er könne dem absolut nichts abgewinnen.

 

St. Pölten, 15.04.2015 (dsp) Eine hochkarätig besetzte Diskussionsveranstaltung zum Thema „Blasphemie“ veranstaltet die Philosophisch-Theologische Hochschule St. Pölten am 17. April um 16 Uhr im Sommerrefektorium des Bistumsgebäudes. Prominente Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Podium sind unter anderen die frühere Justizministerin Beatrix Karl, die Juristin Psychotherapeutin und Theologin Rotraud Perner, die israelisch-österreichische Künstlerin Timna Brauer, der Direktor des NÖ Landesmuseum Carl Aigner und der irakische Filmemacher und Journalist Amer Albayati. Von Justizminister Wolfgang Brandstetter wird ein Videostatement eingespielt.  Moderiert wird die Veranstaltung von Martin Gebhard, Chefredakteur der Niederösterreichischen Nachrichten.

 

St. Pölten, 27.03.2015 (dsp) Die Fremdsprachigenseelsorge der Diözese St. Pölten lädt am 7. April ab 19:30 Uhr zu einer spannenden Diskussion und Film zum Thema „Ein Jahrhunderttabu – Armenier-Genozid“ ins St. Pöltner Cinema paradiso. Dabei sprechen der Menschenrechtsexperte und Historiker Martin Bitschnau, der Vertreter der assyrischen Gemeinschaft, Arslan Ergen, und Vertreter der Armenier und des kurdischen Kulturvereins. Moderator ist Sepp Grupber von der Fremdsprachigenseelsorge.

 

Amstetten, 22.01.2015 (dsp) Die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) diskutiert am Mittwoch, 28. Jänner, 19 Uhr im Amstettner Stadthotel Gürtler über die Wirtschaftskrise.

 

Wieselburg, 24.04.2014 (dsp) Die Kirche ist und bleibt ein wichtiger gesellschaftlicher Faktor in den ländlichen Regionen. Das betonten Politiker und Kirchenvertreter beim „Landgespräch 2014“ des „Forum Land“ zum Thema „Die Kirchen im Dorf lassen – Gemeinden ohne Priester was tun?“ in der landwirtschaftlichen Fachschule Francisco Josephinum in Wieselburg.

Trotz Priestermangel - „Die Kirche wird in den Dörfern lebendig bleiben“

Seiten

Subscribe to RSS - Diskussion