Diözese

 

Im Fokus steht die Diözesanverwaltung zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Diözese St. Pölten

St. Pölten, 5. Juni 2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat am Mittwoch nach Pfingsten einen Organisationsentwicklungsprozess gestartet. Im Mittelpunkt der Organisationsweiterentwicklung steht die Verwaltung der Diözese und der Zentralangestellten und nicht die Pfarrstruktur. Ziel ist, die Organisation zukunftsfähiger zu machen sowie die Wirtschaftlichkeit sicherzustellen.

Dom zu St. Pölten
 

Die Pfarren der katholischen Kirche müssen sich missionarisch ausrichten – als "pulsierende Zentren der Begegnung mit Jesus Christus" in einem "globalen und pluralen Dorf" – und können auch in Zukunft nur von Priestern geleitet werden. Das schreibt Papst Franziskus mit einer neuen Instruktion vor, die den programmatischen Titel "Die pastorale Umkehr der Pfarrgemeinde im Dienst an der missionarischen Sendung der Kirche" trägt.

 
 

St. Pölten, 14. Mai 2020 (dsp/kb) Mit Erleichterung hat Bischof Alois Schwarz auf die erfolgte Einstellung des Verfahrens und der rechtlichen Klarstellung seitens der Zentralen Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft reagiert. Der Einstellungsbeschluss der Behörde zeige endlich die Haltlosigkeit der gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Er, Schwarz, habe in seiner Zeit als Bischof in Kärnten das ihm als Bischof anvertraute Gut zum Wohle der Menschen und der Kirche verwaltet und nicht zum Nachteil des Bistums gewirtschaftet.

Bischof Alois Schwarz
 

Profilierter Kirchenrechtswissenschafter und Mitglied des Diözesangerichtes war „maßgeblicher Wegbegleiter der Diözese St. Pölten“

St. Pölten, 21.4.2020 (dsp) Der profilierte und international anerkannte Kirchenrechtsprofessor, Ludger Müller, ist in der Nacht vom Barmherzigkeitssonntag, am Ende der Osteroktav, nach langer und schwerer Krankheit verstorben.

Diakon Prof. Dr. Ludger Müller
 

St. Pölten, 11.3.2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat heute, Mittwoch, 11.3., die beschlossenen Vorgaben der Bundesregierung zu den Corona-Präventionsmaßnahmen übernommen. Nach sorgfältigen Überlegungen und Beratungen im Konsistorium wurden die auf Grundlage der Verordnung der Bundesregierung notwendigen Detailbestimmungen mittels Erlass an alle Pfarren und Kirchenrektorate der Diözese St. Pölten übermittelt. Die Diözese St. Pölten übernimmt darin die Vorgaben der Bundesregierung hinsichtlich der Personenobergrenzen und konkretisiert einige Bestimmungen. 

 

St. Pölten, 10.3.2020 (dsp/kb) Wie in den Medien verlautbart hat die Bundesregierung beschlossen, einen Erlass hinsichtlich Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zu veröffentlichen; in Bezug auf die Größenordnungen von Veranstaltungen ist dies für uns als Diözese relevant. Selbstverständlich wird sich die Diözese St. Pölten an die Vorgaben des Erlasses halten. Morgen, 11.3., tagt das regulär angesetzte Konsistorium; im Anschluss daran werden konkretisierende Maßnahmen und Vorgaben der Diözese St. Pölten bekannt gegeben.

 

Auszeichnung für junge Journalisten erinnert an 2017 verstorbenen langjährigen Chefredakteur der "Niederösterreichischen Nachrichten"

St.Pölten, 20.1.2020 (KAP/dsp/mb) Der Pressverein in der Diözese St. Pölten schreibt erstmals den "Hans Ströbitzer-Preis" aus. Benannt ist die neue Auszeichnung nach dem langjährigen Chefredakteur der "Niederösterreichischen Nachrichten", Prof. Hans Ströbitzer, der 2020 seinen 90. Geburtstag begangen hätte. Für den mit insgesamt 5.000 Euro dotierten Preis kommen Journalistinnen und Journalisten unter 35 Jahren in Frage, die einen Bezug zu Niederösterreich aufweisen - also hier ihren Wohnort haben, geborene Niederösterreicher sind oder für Medien in NÖ tätig sind bzw. sich mit diesem Bundesland befassen. Bestimmte Themen sind nicht vorgegeben, "ausschlaggebend ist der ethische, bei aller kritischen Distanz dennoch respektvolle, dem christlichen Menschenbild entsprechende, konstruktive und nachhaltige Zugang".

 

St. Pölten, 20.12.2019 (dsp/mb) Im Rahmen einer stimmungsvollen Vesper und einer vorweihnachtlichen Feier konnten der Betriebsrat und die Personalabteilung der Diözese St. Pölten sowie die Arbeiterkammer Angestellte mit 20, 25, 30 und 35-jährigen Dienstjahren ehren. Jungpensionisten des Jahres 2019 wurden in den Ruhestand verabschiedet.

Jubilare der Diözese St. Pölten
 

St. Pölten, 12.11.2019 (dsp/kb) Diözesanbischof Alois Schwarz bedauert die Absage für St. Pölten bei der Entscheidung für die Kulturhauptstadt 2024. „Soeben habe ich erfahren, dass Bad Ischl europäische Kulturhauptstadt geworden ist. Unsere Domstadt St. Pölten hat in einem jahrelangen Bewerbungsprozess und Einreichverfahren bewiesen, welch großes Potenzial in ihr steckt. Die Partnerschaft, Kollegialität und Gemeinschaft, die dadurch entstanden sind, werden nachhaltig andauern und weit nachhallen“, so der Bischof in einer ersten Reaktion am Dienstag

Wappen mit Hippolyt und Passauer Wolf
 

Workshops zur Professionalisierung und Unterstützung pfarrlicher Öffentlichkeitsarbeit

St. Pölten, 28.8.2019 (dsp/mb) Die katholischen Pfarren erreichen mit ihren Pfarrblättern zusammen eine Auflage von drei Millionen Stück pro Ausgabe und damit etwa viermal so viel wie die Kronen Zeitung. Zusätzlich werden tausende Websites, soziale Medien, Schaukästen und Offlineangebote betreut. Damit ist die pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit die Speerspitze kirchlicher Kommunikation.

Flyer Pfarrmedientag

Seiten

Subscribe to RSS - Diözese