Caritas

 

Wieselburg-St. Pölten, 21.10.2015 (dsp) Insgesamt kamen bei einer Sammlung von Schülerinnen und Schülern für Flüchtlinge in Wieselburg und St. Pölten über 4.250 Kleidungsstücke und Hygieneartikel zusammen. Initiiert wurdei die Aktion unter dem Titel #school4refugees von der youngCaritas der Diözese St. Pölten.

Foto Caritas
 

Zwettl-Steinakirchen, 15.10.2015 (dsp) Bei den Vernetzungstreffen der Diözese St. Pölten und der Caritas in Zwettl und Steinakirchen für Pfarren, die Flüchtlinge begleiten, zeigte sich eine riesige Hilfsbereitschaft. Bei den beiden Veranstaltungen konnten sich Pfarrangehörige umfassend informieren und gegenseitig austauschen. In Zwettl waren Dutzende Vertreter/innen von 11 Pfarren, in Steinakirchen von 17. Immer mehr Pfarren zeigen sich bereit zu helfen (siehe Zahlen unten).

Foto: Vernetzungstreffen in Steinakirchen; die Landkarte zeigt, wo bereits Flüchtlinge von Pfarren betreut werden
 

Bis zu 120.000 Menschen sind am Samstag zum Konzert "Voices for Refugees" auf den Wiener Heldenplatz gekommen. Caritas-Präsident Michael Landau sprach am Sonntag im "Kathpress"-Interview von einem "starken, beeindruckenden Zeichen der Solidarität". Die Botschaft vom Heldenplatz sei klar, so Landau: "Wir schaffen das."

 
 

St. Pölten-Horn-Ybbsitz-Randegg-Göttweig, 26.09.2015 (dsp) Immer mehr Pfarr- und Ordensgemeinden nehmen Flüchtlinge auf. Die Pfarren unterstützen diese Menschen in Not vielerorts in Kooperation mit der Caritas und anderen Stellen großartig. Hier stellen wir einig Beispiele und geben einen Überblick über die Hilfe.

 

Die weiterhin laufende "Aufrunden"-Aktion, mit denen Kunden von Billa, Merkur, Bipa, Penny und Libro Caritas-Inlandsprojekte für Menschen in Not unterstützen, hat seit September 2013 schon 389.925 Euro eingebracht.

 
 

St. Pölten, 16.09.2015 (dsp) Seit Montagabend sind 330 Flüchtlinge in den Hallen des Wirtschaftshofes der Stadt St. Pölten untergebracht. Caritas, Samariterbund und Rotes Kreuz sorgen gemeinsam mit Bediensteten des Magistrates für die Betreuung und Verpflegung der Flüchtlinge. Überwältigend sind die Mitarbeit und das Engagement der Freiwilligen und die Unterstützung der Bevölkerung durch Sachspenden. Die Caritas der Diözese St. Pölten koordiniert die Freiwilligenarbeit und die Sachspendenannahme und –ausgabe. Was gerade gebraucht wird, erfährt die Bevölkerung zeitaktuell über die Caritas Facebook-Seite und über die Caritas Homepage.

Die Caritas der Diözese St. Pölten im Einsatz für Transitflüchtlinge
 

Der ORF hat in Zusammenarbeit mit Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Samariterbund, Rotem Kreuz und Volkshilfe die Initiative "Helfen. WIE WIR" für Kriegsflüchtlinge und Asylsuchende gestartet. Im Mittelpunkt steht die Website "Helfenwiewir.at", die als Schnittstelle zwischen Hilfsorganisationen und interessierten Bürgern dienen soll.

 
 

St. Pölten, 30.08.2015 (dsp) Die Caritas such dringend Tagesmütter und Tagesväter in den Regionen St. Pölten, Krems und Amstetten. Anfang Oktober beginnt die nächste kostenfreie Ausbildung, die im Februar 2016 abgeschlossen werden kann.

Tagesmutter mit Kindern
 

Mehr als 705 Millionen Euro hat die Caritas Österreich 2014 für notleidende und bedürftige Menschen aufgewendet. Knapp zwei Drittel der Mittel flossen in den Bereich Betreuung, Pflege und Hospiz; weitere 170 Millionen Euro in die Betreuung von Menschen mit Behinderungen, wie aus dem Wirkungsbericht 2014 hervorgeht.

 
 

St. Pölten, 17.06.2015 (dsp) Mitarbeiter und freiwillige Helfer der Caritas St. Pölten sind in der ganzen Diözese unterwegs, um leere Gurkengläser zu verteilen und auf die Aktion „In Sauren Gurken Zeiten kann jeder Cent helfen“ aufmerksam zu machen. Dabei soll über den Sommer Kleingeld in Gurkengläsern gesammelt werden, um damit Leben zu retten.

Die Gurke im Caritas-Lager (Carla) Amstetten

Seiten

Subscribe to RSS - Caritas