Caritas

 

St. Pölten, 26.11.2015 (dsp) Flucht & Asyl ist ein Thema, das seit Wochen und Monaten die Menschen bewegt. Neben engagierter Hilfsbereitschaft und freundlichem Wohlwollen ist in der Bevölkerung Angst vor Fremden und gegen das Fremde zu spüren. Das Katholische Bildungswerk (kbw) der Diözese St. Pölten hat in Kooperation mit der Pfarr-Caritas eine Reihe an Bildungsangeboten zusammengestellt, die mit Zahlen, Daten und Fakten Hintergrundinformationen geben, um so Vorurteile abzubauen. Weiters entscheidend seien die Begegnung und Dialog, um Ängste abzubauen. Die Angebote können über die Diözesanstelle oder das pfarrliche Bildungswerk in jedem Ort gebucht werden.

kbw-Logo
 

Melk, 24.11.2015 (dsp) Das Stift Melk und die Caritas St. Pölten werden ein Containerdorf für 30 Asylwerber betreiben. Auf den Tennisplätzen der Sportanlagen des Stiftes Melk werden ab dieser Woche für drei Jahre 25 Container mit Überdachung aufgestellt. Die ersten Asylwerber können höchstwahrscheinlich bis Mitte Dezember kommen.

Stift Melk
 

Horn, 23.11.2015 (dsp) Am Freitag, 4. Dezember laden die Pfarre Horn und die Caritas zum Tag der Offenen Tür ins Flüchtlingshaus Helina. P. Albert Groiss sagt: „Es ist wichtig, dass wir Menschen begegnen, die uns vielleicht fremd sind. Denn wenn wir ihnen begegnet sind, sind es keine Fremden mehr. Ich kann von 'unseren' Flüchtlingen sagen: Es sind Menschen wie wir - und sie freuen sich auf Ihr Kommen ins Haus Helina!"

 

St. Pölten, 20.11.2015 (dsp) „Geteiltes Leid ist halbes Leid, geteilte Freude ist doppelte Freude“, sagte Weihbischof Anton Leichtfried zu den leitenden Mitarbeiterinnen der Caritas St. Pölten und den Dienstjubilaren bei der traditionellen Elisabethfeier im Bildungshaus St. Hippolyt. „Heute am Caritasfeiertag, möchte ich Danke sagen, euch und den vielen Menschen mit denen ihr verbunden seid“, so Weihbischof Leichtfried.<--break->

Foto (Caritas): Mitarbeiterehrung bei der Caritas der Diözese St. Pölten mit Kuratoriumsvorsitzenden Eduard Gruber, Weihbischof Anton Leichtfried, Caritasdirektor Friedrich Schuhböck und Prälat Franz Schrittwieser, Geistlicher Assistent der Caritas St. Pölten.
 

St. Pölten, 12.11.2015 (dsp) Die Caritas der Diözese St. Pölten sucht nach neuen Tagesmüttern und -vätern. Der nächste Ausbildungslehrgang startet im März. Informationsabende finden im November in St. Pölten und Amstetten statt.

Leiterin der Caritas Tagesmütter, Ulrike Hofstetter ©Karl Lahmer/Caritas
 

St. Pölten, 11.11.2015 (dsp) Das Caritas Bildungszentrum für Gesundheits- und Sozialberufe lädt am Samstag, den 21. November 2015 von 8 bis 14 Uhr zum Tag der offenen Tür. Die Besucher können sich über die angebotenen Ausbildungen informieren, mit Schülerinnen und Schülern über ihre Erfahrungen sprechen und das Schulgebäude besichtigen.

Tag der offenen Tür im Caritas Bildungszentrum
 

St. Pölten, 03.11.2015 (dsp) Die Caritas bittet im November um Spenden für die Inlandshilfe. 268.000 Menschen in Österreich können es sich nicht leisten, ihre Wohnung angemessen zu heizen. Alleinerziehende Mütter wissen oft nicht, wie sie das Kinderzimmer in der kalten Jahreszeit warm halten sollen. Oft bleiben alte Menschen im Bett, weil es dort am wärmsten ist. Kinder spielen in dicken Pullovern, weil die Heizkörper seit Tagen nicht mehr warm werden.

Foto: Caritas/Luttenberger
 

St. Pölten, 29.10.2015 (dsp) Seit 1000 Wochen wirkt der St. Pöltner Diakon Friedrich Schuhböck als Caritas-Direktor der Diözese St. Pölten. Damit hilft er mit, Not hierzulande zu lindern und Menschen eine Perspektive zu geben. Insgesamt arbeiten in der St. Pöltner Caritas 2200 Mitarbeiter/innen. Die wichtigsten Arbeitsfelder sind die Betreuung und das Arbeiten mit Menschen mit Behinderung, die Hauskrankenpflege sowie der psychosoziale Dienst.

Foto: Caritas-Direktor Friedrich Schuhböck im Einsatz gegen den Hunger
 

St. Pölten, 22.102015 (dsp) Wegen Bauarbeiten im Gebäude in der Schulgasse 10 ist die Beratungsstelle „Rat & Hilfe“ in St. Pölten vorübergehend in die Kerenstraße 14 umgezogen. Nach Abschluss der Bauarbeiten wird sie an den alten Standort zurückkehren. Beratungen an den beiden weiteren Standorten in der Unterwagramerstraße 46 und in der Matthias Corvinus-Straße 60 finden davon unberührt weiter statt.

Das Team von Rat und Hilfe St. Pölten: Sedic Adiyaman, Margit Schmied, Leiter Matthias Geitzenauer, Gertrude Dirneker, Günther Hanisch, Gertrude Ziselsberger, Michael Cserveny, Claudia Gamsjäger, Christof Roßbacher, Waltraud Ertel und Andrea Platzer (Foto: Caritas/Lahmer)
 

Wieselburg-St. Pölten, 21.10.2015 (dsp) Insgesamt kamen bei einer Sammlung von Schülerinnen und Schülern für Flüchtlinge in Wieselburg und St. Pölten über 4.250 Kleidungsstücke und Hygieneartikel zusammen. Initiiert wurdei die Aktion unter dem Titel #school4refugees von der youngCaritas der Diözese St. Pölten.

Foto Caritas

Seiten

Subscribe to RSS - Caritas