Bischofskonferenz

 

"Das wirksamste Mittel gegen Terroranschläge sind menschliche Beziehungen, Freundschaften, ein offenes, verständnisvolles Miteinander. Und dazu gehört auch die Akzeptanz von Religion in der Öffentlichkeit." Das hat Peter Schipka, Generalsekretär der Österreichischen Bischofskonferenz, betonte.

 
 

Die Kirche in Österreich will die Ehevorbereitung und die bereits bestehenden Angebote für Familien ausbauen. Das ist das erklärte Ziel der Bischofskonferenz, die sich bei ihrer am Mittwoch beendeten Vollversammlung in Mariazell im Rahmen eines Studiennachmittages mit dem nachsynodalen Schreiben des Papstes "über die Liebe in der Familie" befasst hatte.

 
 

Die Kirche in Österreich will die Ehevorbereitung und die bereits bestehenden Angebote für Familien ausbauen. Das ist das erklärte Ziel der Bischofskonferenz, die sich bei ihrer am Mittwoch beendeten Vollversammlung in Mariazell im Rahmen eines Studiennachmittages mit dem nachsynodalen Schreiben des Papstes "über die Liebe in der Familie" befasst hatte.

 
 

Ehe und Familie sind das Hauptthema der kommenden Vollversammlung der Österreichischen Bischofskonferenz. Sie findet von Montag bis Mittwoch (13.-15. Juni) unter dem Vorsitz von Kardinal Christoph Schönborn am schon traditionellen Ort der bischöflichen Sommervollversammlung in Mariazell statt.

 
 

Der Feldkircher Bischof Benno Elbs hat am Montagabend offiziell sein Amt als österreichischer Caritas-Bischof angetreten. Die Amtsübergabe erfolgte im Rahmen der derzeit in Salzburg stattfindenden Caritas-Direktorenkonferenz. Elbs folgt auf Bischof Manfred Scheuer.

 
 

Mit einer neuen Website bietet die Katholische Kirche in Österreich einen Überblick über ihre Medienarbeit. Unter http://medien.katholisch.at findet man ab sofort nicht nur Meldungen zu aktuellen, die Kirche betreffenden Medien-Themen, sondern darüber hinaus eine Auflistung der katholischen Medien in Österreich inklusive Kontaktdaten.

Header medien.katholisch.at
 

Verhalten positiv haben kirchliche NGOs auf die angekündigte Erhöhung der Mittel für Entwicklungszusammenarbeit (EZA) reagiert. Die Caritas, die Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz (KOO) und "Jugend Eine Welt" sprachen von einem "wichtigen ersten Schritt", der sich allerdings nur dann positiv auf die EZA auswirke, wenn damit nicht nur Symptome, sondern die Ursachen von Armut bekämpft werden.

 
 

Die Einberechnung der inländische Flüchtlingsbetreuung in die Entwicklungszusammenarbeit (EZA) darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Österreichs Budgetanteil für die Auslandshilfe zurückgegangen ist: Darauf hat die Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz (KOO) aufmerksam gemacht.

 
 

Linz, 12.3.2016 (dsp/KAP) Mehr internationale Solidarität mit den verfolgten Christen weltweit fordern die österreichischen Bischöfe. Sie schlagen in einer Erklärung zum Abschluss der Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz einmal mehr Alarm angesichts der größten Christenverfolgung in der Geschichte der Menschheit, für die sie maßgeblich den zunehmenden Fundamentalismus in der islamischen Welt verantwortlich machen.
Wortlaut der Erklärungen

Österreichische Bischofskonferenz (Foto: Wuthe)
 

Linz, 11.03.2016 (dsp/KAP) Erstmals seit 1998 tagte die Österreichische Bischofskonferenz vom 7. bis 10. März wieder in Linz. Die Hauptthemen der viertätigen Frühjahresvollversammlung waren das kirchliche Vorgehen gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt, die Ursachen von Flucht und Migration und wie sie in einer gemeinsamen Europa-Lösung solidarisch behoben werden können, verfolgte Christen, die Bürgerinitiative "Fakten helfen" sowie die Neuordnung der Zuständigkeiten in der Bischofskonferenz.

Foto: Michael Kraml

Seiten

Subscribe to RSS - Bischofskonferenz