Bischof

 

St. Pölten, 29.6.2020 (dsp/kb) „Ich weihe heute die Öle, damit ihr den Dienst an den Menschen wieder vollziehen könnt“, fasste Bischof Alois Schwarz bei der Predigt anlässlich der Chrisammesse im Dom St. Pölten den Fokus der Ölweihe zusammen. Aufgrund der Corona-Präventionsmaßnahmen fand die Messe zur Weihe der heiligen Öle für die Diözese nicht wie sonst am Vorabend des Gründonnerstags statt, sondern zum Hochfest der Heiligen Peter und Paul. In der „Missa Chrismatis“, der Chrisammesse, weiht der Bischof in Anwesenheit vieler Priester und Diakone der Diözese St. Pölten die Heiligen Öle, die zur Spendung der Sakramente verwendet werden.

Bischof Alois Schwarz weiht die heiligen Öle anlässlich der Chrisammesse 2020
 

Im Fokus steht die Diözesanverwaltung zur Stärkung der Zukunftsfähigkeit der Diözese St. Pölten

St. Pölten, 5. Juni 2020 (dsp/kb) Die Diözese St. Pölten hat am Mittwoch nach Pfingsten einen Organisationsentwicklungsprozess gestartet. Im Mittelpunkt der Organisationsweiterentwicklung steht die Verwaltung der Diözese und der Zentralangestellten und nicht die Pfarrstruktur. Ziel ist, die Organisation zukunftsfähiger zu machen sowie die Wirtschaftlichkeit sicherzustellen.

Dom zu St. Pölten
 

Wiederaufbau nach der Corona-Krise: Österreichs Bischöfe plädieren für umfassende Reformen in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche und legen dafür notwendige Grundhaltungen aber auch ganz konkrete Anliegen vor 

Wien, St. Pölten 27.5.2020 (KAP/dsp/mb) Die österreichischen Bischöfe haben zu umfassenden Reformen in Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kirche aufgerufen. In einem gemeinsamen Hirtenwort zu Pfingsten sprechen sie sich für eine "geistvoll erneuerte Normalität" aus, die nun nach der Corona-Krise in Österreich realisiert werden soll. Es ist zumindest europaweit das erste entsprechende Hirtenwort einer nationalen Bischofskonferenz, das auf die Coronakrise und vor allem die Schlussfolgerungen für die Zukunft umfassend eingeht.

Titelblatt des Hirtenwortes
 

St. Pölten, 26.05.2020 (dsp/KAP/kb) Anlässlich der vor 5 Jahren erschienenen Enzyklika "Laudato si" erinnert Bischof Alois Schwarz an die wesentlichen Inhalte des Papstschreibens, die sich im Lichte der Coronapandemie neuerlich bestätigen: "Unsere Gesellschaft stellt eine zutiefst verwobene Struktur dar. Wir Menschen können nicht ausschließlich Partikularinteressen verfolgen, das geht nicht mehr", so Schwarz anlässlich des Jahrestags des Erscheinens der Nachhaltigkeitsenzyklika.<--break->

 

St. Pölten, Lilienfeld, 18.5.2020 (dsp/mb) Seit Mitte März war uns der Besuch des Gottesdienstes nicht möglich. Die Lockerung der Maßnahmen ließen es am letzten Sonntag zu, wieder persönlich die Hl. Messe zu besuchen. So konnte Bischof Alois Schwarz einen ganz besonderen Gottesdienst im Stift Lilienfeld feiern. Während der Beschränkungen der letzten Wochen wurden wir von Live-Übertragungen von Gottesdiensten in verschiedensten Kirchen aus der Diözese St. Pölten verwöhnt. Und all diese Priester, die für uns vor der Kamera Brot gebrochen haben, konnten die erste wieder öffentliche Hl. Messe gemeinsam in der Stiftskirche Lilienfeld feiern.

ServusTV
 

St. Pölten, 14. Mai 2020 (dsp/kb) Mit Erleichterung hat Bischof Alois Schwarz auf die erfolgte Einstellung des Verfahrens und der rechtlichen Klarstellung seitens der Zentralen Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft reagiert. Der Einstellungsbeschluss der Behörde zeige endlich die Haltlosigkeit der gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Er, Schwarz, habe in seiner Zeit als Bischof in Kärnten das ihm als Bischof anvertraute Gut zum Wohle der Menschen und der Kirche verwaltet und nicht zum Nachteil des Bistums gewirtschaftet.

Bischof Alois Schwarz
 

Am 14. Mai wird die Heilige Corona gefeiert

St. Pölten, 15.5.2020 (dsp/mb) Sie war erst 16 Jahre alt, als die Märtyrerin in der Spätantike grausam hingerichtet wurde. Die heilige Corona hat mit dem gleichnamigen Virus, das derzeit die Welt in Atem hält, nicht nur diese grenzüberschreitende Internationalität gemeinsam. Sie gilt laut Ökumenischem Heiligenlexikon als Schutzpatronin gegen Seuchen. Doch vieles an ihrer Existenz bleibt ebenso wie beim Erreger der tückischen Epidemie im Dunkeln.

Die Wallfahrtskirche St. Corona am Schöpfl
 

AGRANA stellt Pfarren 2.500 Liter Desinfektionsmittel zur Verfügung

St. Pölten, 14.5.2020 (dsp/kb) Mit der Wiederaufnahme öffentlicher Gottesdienste ist der aktuelle Bedarf an Desinfektionsmittel in den Pfarrkirchen groß: Massiv erleichtert wurde die Versorgungssituation nun durch eine Spende des Unternehmens AGRANA an die Pfarren der Diözese St. Pölten. Am Standort Kröllendorf im Bezirk Amstetten werden seit der Coronakrise vom AGRANA/RWA-Tochterunternehmen Austria Juice Flächen- und Handdesinfektionsmittel produziert. Mit einem Teil der Produktion versorgt das Unternehmen kostenlos Pflege- und Sozialeinrichtungen sowie Blaulicht-Organisationen.

Bischof Alois Schwarz freut sich über die Spende für die Pfarren der Diözese
 

St. Pölten, 29.4.2020 (DSP/kb) Die von der Regierung bekannt gegebenen Entwicklungen und Lockerungen im Blick auf die Corona-Pandemie haben neuerlich Folgen für die ab 15. Mai wieder möglichen öffentlichen Gottesdienste in geschlossenen Räumen. So errechnet sich die Obergrenze der anwesenden Personen aus der zur Verfügung stehenden Gesamtfläche: Je zehn Quadratmeter Gesamtfläche des Gottesdienstraumes kann eine Person gerechnet werden.

Kremser Kirchen
 

 

St. Pölten, 19.4.2020 (dsp/mb) In diesen Zeiten mit Ausgangsbeschränkungen und ohne Gottesdienstbesuchen initiierte Johann Simon Kreuzpointner, Referent für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten, ein „virtuellen Abendlob“ mit vielen Musikerinnen und Musikern.

Einige Musikerinnen und Musiker, die dem virtuellen Abendlob ihre Stimme geliehen haben

Seiten

Subscribe to RSS - Bischof