Bischof beim Minitag 2019
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
Kräuterbuschen zu Mariä Himmelfahrt
 
 

Bildung

 
 
 

Eine höhere Schul- und Unterrichtsqualität soll durch Stufenlehrer-Ausbildung und individualisierende Mittelstufe erreicht werden. Der Kath.

 

"Spirituell leben heute" hat das Kath. Bildungswerk der Diözese St. Pölten über seine Jahrestagung geschrieben, die diesmal am 2. April im Pfarrheim von Purgstall an der Erlauf stattfand. Etwa 150 Bildungswerkleiter aus den Pfarren der Diözese nahmen daran teil. Diözesanbischof DDr. Klaus Küng meinte in seinen einleitenden Worten, dass es heute weithin der Wunsch vieler Menschen sei, spirituell zu leben. Das Grundanliegen dabei sei die Entdeckung Gottes, seiner Nähe, Güte und Barmherzigkeit, unterstrich er. Eng damit verbunden sei ein zweites Thema, nämlich die Sinnfindung im eigenen Leben, die Entdeckung der eigenen Berufung. Damit würden auch große gesellschaftspolitische Fragen zusammenhängen, wies der Bischof hin, etwa die Unantastbarkeit des Lebens und die Bedeutung der Familie für die heutige Zeit.
Spirituell leben bedeute, so Bischof Küng, den Weg finden, was das Eigentliche im Leben sei. Gerade darin habe das Bildungswerk seine Aufgabe: hinauszugehen aus der Kirche und hineinzugehen in die Häuser. Denn es gehe um den Menschen, die heute weithin viel erreichen und besitzen, dabei aber das Wesentliche zu verlieren drohen.

Seiten

Subscribe to RSS - Bildung