Berufung

 

St.Pölten, 29.6.2022 (dsp/kb) Fünf Neupriester für die Diözese St. Pölten: am Hochfest der Apostel Peter und Paul spendete Bischof Alois Schwarz fünf Diakonen die Priesterweihe. Bis auf den letzten Platz besetzt war der Dom, um mit den fünf neugeweihten Priestern Thomas Schmid, Mario Kietzer, Manuel Sattelberger, Henry Uchechukwu Igbokwe und Peter Neugschwandtner zu feiern. Unter den Mtifeiernden waren Bischof emeritus Klaus Küng, Weihbischof Anton Leichtfried, Regens Richard Tatzreiter und Subregens Nikolaus Vidovic.

 

St. Pölten, 24.6.2022 (dsp/mb) Am Hochfest Peter und Paul werden in der Diözese St. Pölten traditionell die neuen Priester geweiht. So auch heuer: zur großen Freude wird am 29. Juni Bischof Alois Schwarz gleich fünf Diakone zu Priestern weihen. Die Priesterweihe wird live im YouTube-Kanal der Diözese gestreamt. Der Link ist am 29.6.2022 ab 14:25 live geschaltet: https://youtu.be/mY6KIkXZ8WY

Foto (c) Ruzicka
 

Am „Werde, wer du sein kannst“

St. Pölten, 29.4.2022 (dsp/mb) Am Sonntag, dem 8. Mai 2022, feiert die Kirche den Weltgebetstag um geistliche Berufungen. Im Sinne von Mt 9,38 „Bittet den Herrn der Ernte“ beten wir darum, dass (junge) Menschen ihre Berufung erkennen und dem Ruf Jesu folgen. Der diesjährige Weltgebetstag steht unter dem Motto „Werde, wer du sein kannst“. Dazu finden Gottesdienste in den verschiedensten Kirchen der Diözese St. Pölten statt.

 

Kirche begeht am 8. Mai Weltgebetstag für geistliche Berufungen

St. Pölten, Österreich, 12.4.2022 (dsp/mb)  Mit einer Gebetsaktion unter dem Motto "Werde, wer du sein kannst" rückt die Katholische Kirche in Österreich heuer geistliche Berufungen in den Fokus. Am Sonntag, 8. Mai, wird anlässlich des 59. "Weltgebetstags für geistliche Berufungen" über die Landesgrenzen hinweg in Pfarren, Ordensgemeinschaften, Gebetskreisen und privaten Einrichtungen für neue Berufungen zu Priestern, Ordensfrauen und -männern gebetet.

 

St. Pölten, 24.4.2021 (dsp/mb) Mit einer 24 Stunden dauernden Gebetsaktion unter dem Motto "Werft die Netze aus" macht die katholische Kirche heuer für geistlichen Berufungen mobil. Am Sonntag, 25. April, bzw. bereits ab dem Vorabend wird beim "Weltgebetstag für geistliche Berufungen" über die Landesgrenzen hinweg in Pfarren, Ordensgemeinschaften, Gebetskreisen und privaten Einrichtungen für neue Berufungen zu Priestern, Ordensfrauen oder -brüdern gebetet. Aufgrund der Corona-Pandemie werden etliche Veranstaltungen auch live im Internet gestreamt.

"Wofür lebst du?" Foto: © katholisch.at
 

Lektoren zur Lesung, Akolyth zum Dienst in der Eucharistiefeier beauftragt

Wien, St. Pölten, 16.12.2020 (dsp/mb) In der Wiener Votivkirche stand Dr. Alois Schwarz, Diözesanbischof von St. Pölten einem feierlichen Gottesdienst vor, in dessen Verlauf er neun Seminaristen aus den Diözesen Wien, St. Pölten und Eisenstadt zu Lektoren bzw. Akolythen beauftragte.

Bischof Alois Schwarz hat die Seminaristen zu Lektoren zur Lesung, Akolyth zum Dienst in der Eucharistiefeier beauftragt © Ing. Lukas Dominik Albert
 

St. Pölten, 15.12.2020 (dsp/mb) Der Kinostart von „Der letzte Gipfel“ war im Frühjahr diesen Jahres geplant. Aufgrund des ersten Lockdowns musste die Premiere in Wien nur einen Tag vorher abgesagt werden. Die Situation der Kinos bleibt unklar, deshalb startet der Film nun am 26.Dezember 2020 online. „Der letzte Gipfel“ ist ein Film, der vielen Menschen gerade in dieser besonderen Zeit neue Freude, viel Mut und echten Trost geben kann. Filmstart der deutschen Synchronversion ist am 26. Dezember 2020 – online am 26. Dezember um 20.15 Uhr, anschließend Filmgespräch mit Regisseur Juan Manuel Cotelo. Ab dem 2. Januar 2020 kann der Film zu jeder beliebigen Zeit gestreamt werden. Auf Facebook wird bis zum Start des Filmes jeden Tag ein Bild mit einem Zitat aus dem Film gezeigt: www.facebook.com/inf1de/

Der letzte Gipfel - ein berührender Film
 

St. Pölten, 10.10.2020 (dsp/mb) Am 10. Oktober 2020 wurde im Dom zu St. Pölten Simon Eiginger von Diözesanbischof Alois Schwarz zum Priester geweiht. Nachdem die Weihe für den 29. Juni geplant war und verschoben werden musste, fand sie nun mit 100 Personen im Dom St. Pölten unter sämtlichen geltenden Vorgaben sowie unter Anwendung eines Präventionskonzeptes statt. Die Liturgie wurde auf dem YOUTUBE Kanal der Diözese St. Pölten sowie auf Facebook live übertragen.

Simon Eiginger
 

Berufsinformationsmesse „BeSt“ in Wiener Stadthalle

Wien/St. Pölten/Krems, 06.03.2020 (dsp/KAP/mb) Bis kommenden Sonntag findet die Berufsinformationsmesse „BeSt“ in der Wiener Stadthalle statt. Mit dabei sind die heimischen Ordensgemeinschaften mit einem eigenen Messestand. Damit will man laut Sr. Hemma Jaschke, Provinzoberin der Steyler Missionsschwestern und Mitorganisatorin des „BeSt“-Auftrittes der Orden, entsprechend dem Jahresthema der Ordensgemeinschaften - #einfach - „einfach präsent sein, mit Suchenden und Fragenden ins Gespräch kommen, ihnen ein Ohr leihen sowie Orientierung bei der Berufswahl anbieten“.

Ordensschwestern und Priesterseminaristen bei "BeSt"
 

St. Pölten, 31.1.2020 (dsp/mb) Das Ordensleben steht im Mittelpunkt des "Tages des geweihten Lebens" am 2. Februar. Der Tag ist österreichweit Anlass für Gottesdienste, Gebetszeiten und Tagungen in den Diözesen und Ordensgemeinschaften. Eingeführt hat den Tag Papst Johannes Paul II. am Kirchenfest "Darstellung des Herrn" im Jahr 1997, um die Wertschätzung von Orden und anderen Gemeinschaften geistlichen Lebens zu fördern. Erinnert wird zu Darstellung des Herrn daran, dass Maria und Josef ihren Erstgeborenen im Tempel Gott geweiht hatten.

Seiten

Subscribe to RSS - Berufung