Behinderte

 

Gegen eine Beschlussfassung der Novelle des niederösterreichischen Mindestsicherungsgesetz in ihrer jetzt vorgesehenen Form haben sich die Caritas  St. Pölten und die Caritas der Erzdiözese Wien ausgesprochen. Gemeinsam mit anderen Organisationen traten sie in einer Aussendung am Dienstag gegen eine Schlechterstellung von Menschen mit Behinderungen auf. An alle Landtagsabgeordneten erging der "dringende Appell", diesem Entwurf die Zustimmung zu verweigern. Zugleich fürchteten die St. Pöltner und Wiener Caritas, dass die Gesetzesvorlage allen Protesten zum Trotz am Donnerstag im Landtag beschlossen werden dürfte.

In Caritas-Werkstätten arbeiten in der Diözese St. Pölten mehr als 750 Menschen mit Behinderungen (Foto: Caritas/Lahmer)
 

St.Pölten, 18.04.13 (KAP) Das Haus der Barmherzigkeit Clementinum im niederösterreichischen Kirchstetten ist für sein Umweltschutz-Engagement als "Ökomanagement NÖ Profi" ausgezeichnet worden.

 
 

Alljährlich denken wir am 21. 3. über die Lage der Menschen mit Down-Syndrom nach – das Datum ist kein Zufall, denn das Chromosom 21 ist bei ihnen dreimal vorhanden.

 
 

„Etliche blinde und sehbehinderte Menschen haben sich für die Langlaufwoche in St. Martin/Tennenberg in Salzburg angemeldet.

 

„Zu Beginn des Advents ist es mir als Familienbischof ein besonderes Anliegen, alle Menschen mit Behinderung in unserem Land zu grüßen und sie unserer Freundschaft und Solidarität zu versichern.

 

Die Konzils-Broschüre „Freudig und furchtlos“, der eine zwölfteilige Artikel-Serie des Grazer Dogmatik-Professors Bernhard Körner zugrunde liegt, gibt es nun auch in Form einer Tonausgabe.

 

Der Obmann des Club 81, Josef Schoisengeyer, erhielt die Goldene Medaille für Verdienste um das Land Niederösterreich. Der Club 81 in St.

 

Soziallandesrätin Barbara Schwarz hat die neue Caritas Werkstatt in St. Christophen offiziell eröffnet.

 

Seiten

Subscribe to RSS - Behinderte