Nikolaus
 
 

Aktion

 

Sankt Pölten, 04.04.2019 (dsp/jh) Genau 1.597.038,43 Euro haben über 12.000 Sternsinger auf dem Gebiet der Diözese Sankt Pölten mit ihren Gedichten, Sprüchen und Liedern für die Ärmsten in aller Welt gesammelt. Dies bedeutet ein sensationelles Plus von 4,02 Prozent gegenüber dem Ergebnis von 2018, als 1.535.251,58 Euro ersungen wurden.

Foto: Diözese Sankt Pölten
 

Sankt Pölten, 04.04.2019 (dsp/jh) Österreichs Sternsinger ersingen - auf den Cent genau 17.607.617,10 Euro – um € 146.421,97 mehr als im Vorjahr. Jeder Euro verbessert das Leben von Menschen in Armutsgebieten im Süden unserer Welt.

Foto: Dreikönigsaktion
 

Sankt Pölten, 21.02.2019 (dsp) In der Fastenzeit wird von Aschermittwoch bis Karsamstag niederösterreichweit wieder „autogefastet“:

Aktion Autofasten
 

Die Katholische Sozialakademie Österreich (ksoe) unterstützt die parlamentarische Bürgerinitiative "#fairändern", die sich u.a. für mehr Hilfsangebote für Schwangere in Not einsetzt.

 
 

"Ein Österreich, in dem Kinder geschützt sind, Frauen unterstützt werden und Abtreibung sich erübrigt hat": Das ist die Vision der katholischen Lebensschutzorganisation "Jugend für das Leben".

 
 

Die Initiatoren der deutschsprachigen Initiative "Mission Manifest" habe diese am Mittwoch im Zuge der Generalaudienz auf dem Petersplatz kurz dem Papst vorgestellt. Die Initiative, die zu Jahresbeginn bei der "Mehr-Konferenz" in Augsburg gestartet wurde, ist eine Selbstverpflichtung von Christen, im Sinne von Franziskus missionarisch zu leben.

 
 

Um auf die verfolgten Christen in aller Welt zu verweisen, wird das Kolosseum in Rom am Abend des 24. Februar in blutrotes Licht getaucht werden. Zeitgleich wird dies auch an zwei christlichen Gotteshäusern in Symbolorten der Christenverfolgung der letzten Jahre geschehen: der Pauluskathedrale in Mossul und der maronitischen Eliaskirche in Aleppo.

 
 

Traismauer, 04.04.2016 (dsp) Eine mobile Heilige Pforte soll auf das aktuelle „Jahr der Barmherzigkeit“ aufmerksam machen. Ein transportables Modell der Heiligen Pforte von Maria Taferl wird im öffentlichen Raum verschiedener Pfarren aufgestellt und durch die ganze Diözese auf Tour gehen. Den Auftakt machte am Sonntag der Barmherzigkeit die Pfarre Traismauer, wo Dechant Josef Seeanner die mobile Pforte zum festlichen Einzug mit den Ministranten und Firmlingen zur Familienmesse nutzte.

Mobile Pforte vor der Pfarrkirche Traismauer
 

St. Pölten, 29.01.2016 (dsp) „Der bewusste Verzicht in der Fastenzeit auf Alkohol, Süßigkeiten und Konsumgüter, aber auch auf Gewohnheiten bietet die Möglichkeit, gewohnte Verhaltensmuster aufzubrechen und neue Sichtweisen für sich zu entdecken“, ermuntert NÖ-Familienverbands-Vorsitzender Josef Grubner, an der „Aktion Verzicht“ des Katholischen Familienverbandes teilzunehmen.<--break->

AktiovFoto: Aktion Verzicht des Katholischen Familienverbandes - auch die Familie von Verbands-Vizevorsitzendem Markus Mucha beteiligt sich
 

St. Pölten, 13.02.2015 (dsp) In der Fastenzeit wird ab Aschermittwoch in Niederösterreich wieder "autogefastet": Die von der katholischen und evangelischen Kirche gemeinsam getragene Initiative "Autofasten - heilsam in Bewegung kommen" soll anregen, Alternativen zum Auto - in Form von "Öffis", Fahrrad, Zufußgehen oder Fahrgemeinschaften - "neu zu entdecken und auszuprobieren", betonen Katholische Aktion-Präsident Armin Haiderer und sein Generalsekretär Axel Isenbart sowie Pater Elisäus Hrynko vom Franziskanerorden, dem die Umwelt ein besonderes Anliegen ist.

Seiten

Subscribe to RSS - Aktion