Webseite durchsuchen

The search found 150 results in 0.017 seconds.

Suchergebnisse

Begegnungstage: Stürmische Sternwallfahrt zur Bründlkapelle

Haunoldstein, 18.09.2015 (dsp) Eine Sternwallfahrt zur Bründlkapelle bei Haunoldstein war ein erster Höhepunkt der Begegnungstage im Dekanat Melk. Bei starkem Sturm feierte Bischof Klaus Küng an seinem 75. Geburtstag mit rund 500 Wallfahrern aus allen 22 Pfarren des Dekanats die Heilige Messe vor der Kapelle, die 1849 über einer heilkräftigen Quelle errichtet und der Jungfrau Maria geweiht wurde. Die bereits 4. Begegnungtsage sollen den Austausch unter den verschiedenen Pfarren der Region und die Gemeinschaft miteinander durch persönliche Begegnungen bei zahlreichen Veranstaltungen innerhalb zweier Wochen fördern.

Sternwallfahrt zur Bründlkapelle

Ein reuiger Mörder - sagenhafte Geschichte aus dem Mostviertel

Winklarn, 07.08.2018 (dsp) Im Zuge der Renovierung der ältesten Kapelle von Winklarn bei Amstetten, verweisen die Bauersleute Franz und Rosmarie Herbst auf ein altehrwürdiges Bild, mit dem sich eine schaurige und reuige Sage verbindet. Diese Geschichte hat es auch tatsächlich in die Sagenwelt des Mostviertels geschafft.

Foto: Winklarner Pfarrgemeinderat Alois Zehetner und die Bauersleute Rosmarie und Franz Herbst.

Der 8. Dezember - Symbol und Zeichen der Freiheit

Bischof Franz Zak-Platz in Pottenbrunn bei St. Pölten

Mit der Widmung des neu errichteten Platzes bei der Pfarrkirche von Pottenbrunn bei St. Pölten und der Benennung als Dr. Franz Zak Platz wurde dem langjährigen Bischof der Diözese St. Pölten, Dr. Franz Zak, der von 1961 bis 1991 die Geschicke der Diözese leitete, ein würdiges Denkmal gesetzt. Am Sonntag, dem 24. September 2006 wurde dieser Platz von Bischof Dr. Klaus Küng gesegnet und die Gedenktafel von Pfarrer Mag. Sabinus Okechukwu Iweadighi und Bürgermeister Mag. Matthias Stadler enthüllt. An der Stelle des neuen Bischof Dr.

Besinnung auf das Wesentliche

"Heute ist ein wichtiger Auftakt für die Feier der Geheimnisse der Erlösung", sagte Bischof DDr. Klaus Küng bei der Eröffnung der Chrisammesse am Vorabend von Gründonnerstag im Dom zu St. Pölten. Neben zahlreichen Priestern und Diakonen aus der Diözese nahmen auch Jugendliche, die sich derzeit auf die Firmung vorbereiten, an dem Gottesdienst teil. In der "missa chrismatis", der Chrisammesse, die am Mittwoch in der Karwoche gefeiert wird, weiht der Bischof die Heiligen Öle, die in der Diözese zur Spendung der Sakramente verwendet werden.

Schulschwestern betreuen seit 50 Jahren Schwerbehinderte

Seit fünfzig Jahren betreuen Schulschwestern vom Dritten Orden des hl. Franziskus in Loosdorf schwer behinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Bei einem Festgottesdienst in der Loosdorfer Pfarrkirche am 9. Juni ermutigte Bischof DDr. Klaus Küng, "für das Leben und die Liebe" einzutreten. Das Jubiläum des Wohnheimes für Schwerbehinderte unter der Leitung von Sr. Hyazintha Loidl sei ein Anlass, das Leben zu verteidigen, damit sich "die Unterscheidung zwischen lebenswert und nicht lebenswert nicht weiter durchsetzt".

Bischof Küng: Armut als Schlüssel für das Pontifikat von Papst Franziskus

St. Pölten, 22.03.2013 (dsp) „Die Wahl von Papst Franziskus und seine ersten Auftritte haben viel Freude ausgelöst und Hoffnungen geweckt“, sagte Bischof Klaus Küng beim Dankgottesdienst anlässlich der Amtseinführung von Papst Franziskus im Dom von St. Pölten. Mit der Erwählung von Jorge Manuel Bergoglio zum Papst seien auch „Herausforderungen verknüpft, die uns alle angehen“.

Salesianerorden geht im Internet auf Nachwuchssuche

In Zeiten rückläufiger Ordenseintritte haben die Salesianer Don Boscos, die auch in der Diözese St. Pölten vertreten sind - ihre Suche nach neuen Mitgliedern ins Internet verlegt. Auf der Seite www.salesianersein.at informieren sie Interessierte darüber, was Salesianer inspiriert und wie sie leben und arbeiten, zudem gibt es Hilfestellungen zur Klärung der eigenen Lebensberufung.

 

60 Benediktiner-Äbte und weltweit oberster Benediktiner in St. Pölten

St. Pölten, 06.04.2018 (dsp) Die traditionelle Ostertagung der Salzburger Äbtekonferenz aus dem deutschsprachigen Raum fand vom 3. bis 6. April im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten statt, auch der oberste Repräsentant der Benediktiner, Abtprimas Gregory Polan, nahm teil. Inhaltlich ging es um das Studienthema der neuen Psalmenübersetzung im Zuge der neuen Einheitsübersetzung der Bibel.

60 Benediktiner-Äbte und weltweit oberster Benediktiner in St. Pölten

Ethikerin: Nachteile der künstlichen Befruchtung nicht ausblenden

Vor erheblichen Gesundheitsrisiken bei Mutter und Kind infolge von künstlicher Befruchtung - insbesondere jene mit Eizellspende - hat die Wiener Bioethikerin Susanne Kummer gewarnt. Dass vielfache Gefährdungen bestünden, sei "nicht mehr zu leugnen" und werfe ethische Fragen auf, so die Geschäftsführerin des Instituts für Bioethik und Medizinische Anthropologie (IMABE) in einer Stellungnahme am Mittwoch.

 

Seiten