Wintertage in Mariazell

Ein besonderes Erlebnis waren die "Mariazeller Wintertage" der Diözesen Sport Gemeinschaft (DSG) St. Pölten für die Familien, die den Jahreswechsel gemeinsam verbrachten. 35 Erwachsene und 34 Kinder und Jugendliche feierten in Gemeinschaft Silvester und den Start ins neue Jahr. Tiefwinterlich präsentierte sich Mariazell am letzten Tag des 850-Jubiläumsjahres der Basilika. Eine gemeinsame Fackelwanderung im Schnee eröffnete die Tage im Bundesschullandheim, ehe an der eigens errichteten Schnee-Bar in freier Natur bei den Takten des Donauwalzers der Jahreswechsel gefeiert wurde.
Ein Instruktorenteam der Diözesansportgemeinschaft bot Ski- und Snowboardkurs an. Daneben gab es weitere sportliche Betätigungen wie Langlaufen, Rodeln, Spaziergänge, Volleyball, Fußball und so einiges mehr.

Der 1. Jänner bot die Möglichkeit zur Teilnahme an den regulären Gottesdiensten in der Basilika und am 2. Jänner zelebrierte der überaus sportliche Pfarrer von Ybbs an der Donau, Mag. Johann Wurzer - er ist Tormann im diözesanen wie im österreichischen Priesterfußballteam - im Mehrzwecksaal des Bundesschullandheimes einen Gottesdienst. Eine Teilnahme wurde allen Gästen des Hauses angeboten.

Nach dem Gottesdienst wurde drei Instruktoren zu einer erfolgreich absolvierten Ausbildung bzw. zur bestandenen Aufnahmeprüfung gratuliert: Mag. Maria Einsiedl aus Lilienfeld, Anton Mayringer aus Böheimerkichen und Dipl.-Ing. Christoph Adl aus Wien. Sie alle, wie das komplette Betreuerteam der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten, stellten ihr Wissen und Können ehrenamtlich zur Verfügung.
Ein besonderes Erlebnis war noch der Besuch der Sternsinger, die am 2. Jänner auf der Piste bei der Talstation in St. Sebastian und auch im Schulheim ihre Botschaft überbrachten.

Die Diözesan Sport Gemeinschaft St. Pölten bietet 2008 auch in den Semester- und Osterferien Winterwochen für Familien an. Weitere Informationen gibt es auf der eigenen Homepage