Weihnachtsbaum für den Vatikan kommt aus Niederösterreich

Der Weihnachtsbaum für den Petersplatz im Vatikan kommt in diesem Jahr aus Österreich. Das Bundesland Niederösterreich wird den Christbaum, der während der Weihnachtszeit neben der Krippe im Zentrum des Petersplatzes steht, zur Verfügung stellen.

Der Baum soll Ende November in der Gemeinde Gutenstein im Piestingtal gefällt und bei einer offiziellen Feier "verabschiedet" werden, bevor er nach Rom transportiert wird. Die Übergabe des Weihnachtsbaums im Vatikan ist für den 13. Dezember geplant.

Eine niederösterreichische Delegation mit dem St. Pöltner Diözesanbischof Klaus Küng und Landeshauptmann Erwin Pröll an der Spitze wird an diesem Tag bei einer Audienz mit Papst Benedikt XVI. zusammentreffen. Am späten Nachmittag soll der Baum auf dem Petersplatz offiziell an Vatikan Repräsentanten übergeben werden.

Anlässlich der Übergabe des NÖ Christbaumes an den Vatikan bieten Moser-Reisen, NÖN und Genon-Travel eine viertätige Busfahrt (11. bis 14. Dezember) und dreitägige Flugreise (12. bis 14. Dezember) nach Rom an. Neben der Papstaudienz mit Christbaumübergabe wird eine Stadtbesichtigung geboten wie eine Abschlussmesse mit Bischof Küng.
Näheres erfahren Sie in den Ausgaben der NÖN bzw. über die Reisebüros von Moser-Reisen und unter Tel. 02742/2250-23.

Der vatikanische Weihnachtsbaum wird dem Papst jedes Jahr von einem anderen Land geschenkt. Aus Österreich hat zuletzt das Bundesland Oberösterreich im Jahr 2005 den vatikanischen Christbaum gespendet.