Weihbischof Leichtfried ist Pate

"Damit Straßenkinder in Tirana ihren Weg in eine menschenwürdige und hoffnungsvolle Zukunft finden können - deshalb bin ich Pate", erklärt Weihbischof Dr. Anton Leichtfried und unterstützt damit die Kinderpatenschaftsprojekte der Caritas der Diözese St. Pölten.

Liebe, Geborgenheit und einfach Kind sein dürfen! Das wünschen sich Kinder in Pakistan, Senegal oder Albanien gleichermaßen. Doch der Alltag vieler Mädchen und Buben in diesen Ländern ist geprägt von Leid, Armut, Kriminalität und Grausamkeit. Patinnen oder Paten im Caritas Kinderpatenschaftsprogramm helfen mit, Kindern in Not einen Funken Hoffnung in ihrem Leben zu geben. Mit Weihbischof Anton Leichtfried , Sängerin Monika Ballwein, und ORF-Moderatorin Christiane Teschl helfen drei prominente Niederösterreicher mit, Kindern im Senegal, Albanien und Pakistan eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Eine Patin oder ein Pate übernimmt symbolisch den monatlichen Unterhalt des Kindes, in einem selbst ausgesuchten Projekt. Einmal im Jahr erstattet die Caritas Bericht in Form eines Patenbriefes. Die Patenschaft bietet die Möglichkeit, Spenden dorthin zu bringen, wo sie dringend gebraucht werden. Durch die Unterstützung eines Patenschaftsprojekts ist gewährleistet, dass allen Kindern in den Projekten gleichermaßen langfristig geholfen wird und diese Hilfe nachhaltig und langfristig angelegt ist.

Hotline: 0800/880 280
Kinderpatenschaften der Caritas

Foto: Weihbischof Dr. Anton Leitfried mit Dr. Albert Nikola und Dr. Leonora Paice von der Caritas Tirana/Albanien.