Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Vorbildliche Lehrlingsausbildung

Für vorbildliche Ausbildung von Lehrlingen wurde der international tätige Polymerverarbeiter Rehau von der Katholische Arbeiterjugend und der Arbeiterkammer ausgezeichnet. Aus diesem Anlass besuchten Weihbischof und Regens Dr. Anton Leichtfried und Subregens Dr. Gerhard Reitzinger gemeinsam mit Teilnehmern des Pastorallehrgangs der Philosophisch Theologischen Hochschule sowie Vertreterinnen und Vertretern des Forums Kirche & Arbeitswelt der Diözese St. Pölten das Produktionswerk in Neulengbach.

"Auf eine gute Lehrlingsausbildung wird bei Rehau großer Wert gelegt", erklärte der Lehrlingsverantwortliche Leopold Prötz. Insgesamt 30 Lehrlinge werden jährlich im Werk zu Kunststoffformgebern, Maschinenbautechnikern, Werkzeugbautechnikern und Industriekaufleuten ausgebildet mit dem Ziel, sie auch über ihre Lehrzeit hinaus im Unternehmen zu beschäftigen. Generell gibt es individuelle Schulungskonzepte für alle 300 Mitarbeiter. Die Entlohnung der Lehrlinge erfolgt nach dem Kollektivertrag und die Sonntagsruhe wird strikt eingehalten.

Das Familienunternehmen Rehau mit Stammsitz in der gleichnamigen oberfränkischen Kleinstadt beschäftigt derzeit weltweit 15.000 Mitarbeiter und produziert innovative polymere Systeme und Lösungen für die Autoindustrie, die Baubranche und den Industriebereich. Im Werk Neulengbach wurde zudem vor kurzem ein neuer kombinierter Werkstoff aus Holz und Kunststoff entwickelt. Der Standort Neulengbach ist eines von 4 Produktionswerken der Region Südosteuropa, die seit 1996 von der Verwaltung in Guntramsdorf aus aufgebaut wird.

Forum Kirche & Arbeitswelt