Unterwegs mit Christus: Maria Ward-Pilgerweg lädt ein

Der Pilgerstab, Schuhe, eine Reiseuhr, ein Hut, der Rosenkranz, das Kreuz, ein Christus-Monogramm - das sind Symbole, die an das Leben und die Spiritualität der Ordensgründerin der Congregatio Jesu (im Volksmund besser bekannt als "Englische Fräulein") erinnern. Sie sind Begleiter auf dem neuen Maria Ward-Pilgerweg am Gelände des Lilienhofes in St. Pölten-Stattersdorf. "Dem Geist und der Gesinnung Maria Wards wollen wir uns anschließen", sagte Sr. Raphaela Leurer CJ bei der Segnung und Eröffnung am Freitag, dem 9. September. Neun kunstvoll gestaltete Keramiktafeln laden ein, sich auf den Weg zu machen.- "Maria Ward war ihr ganzes Leben unterwegs auf der Suche nach ihrer Lebensaufgabe. Sie war immer getragen von einer tiefen Verbundenheit mit Jesus Christus. Sie geht mit uns, so wollen auch wir mit ihr gehen."


Sieben Stationen geben Anregung zu Meditation und Gebet, jeweils mit einem Symbol, mit Aussprüchen aus den Schriften der Ordensgründerin und einer entsprechenden Stelle aus der Heiligen Schrift.


"Unterwegs sein"(Pilgerstab), "für den Weg gerüstet sein"(Schuhe), "Zeit haben"(Reiseuhr),... - Die einzelnen Themen der Stationen sind auch die Schwerpunkte bei Exerzitien, für die der Pilgerweg ebenfalls Unterstützung sein soll, erklärt Sr. Raphaela, die das Projekt mit der Künstlerin Ulrike Völkl-Haubner in die Wege geleitet hat.


Dechant Pfr. Ernst Bergmann segnete anlässlich der Eröffnung die Stationen. Vorgestellt wurde auch ein ansprechend gestaltetes Begleitheft und eine Powerpoint-Präsentation. Beides ist im Lilienhof erhältlich.


Der Pilgerweg im Lilienhof kann jederzeit besucht werden. Begleittexte und Wegbeschreibung sind am Startpunkt beim Tor zum Garten zu finden.


Maria Ward Haus