Über 10.000 Euro Reingewinn durch Priesterfußball-Länderspiel Österreich : Ungarn

Über 10.000,-- Euro Reingewinn - diese stolze Summer wurde beim Priester-Fußball-Länderspiel zu Fronleichnam in Ybbs/Donau (NÖ) erspielt. Dieser Tage wurde der Betrag an die Caritas übergeben, um damit Straßenkindern in Albanien ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Nach dem sportlichem Erfolg - Österreichs Priester schlugen die Amtskollegen aus Ungarn knapp mit 2:1 - nun der nächste bemerkenswerte Erfolg. Mehr als 10.000 Euro verblieben als Reingewinn am eigens eingerichteten Projektkonto.

Pfarrer Johann Wurzer, Veranstalter und Tormann im "Priester Team Austria" übergab diese Tage diese stolze Summe an den Direktor der Caritas der Diözese St. Pölten, Mag. Friedrich Schuhböck.

Über die Caritas wird das ausgewählte Projekt betreut, ein Haus, in dem die Straßenkinder in Tirana täglich ein warmes Essen im Tageszentrum erhalten, regelmäßige medizinische Untersuchungen und hygienische Betreuung. 9 Sozialarbeiter arbeiten auch an der Integration der Kinder in den Schulunterricht.

Das Länderspiel stand unter dem Motto "50 Jahre Verein Kirche und Sport Österreich". Und die Partnerschaft "Kirche und Sport" wurde mit dem Event eindrucksvoll untermauert.