Spiel und Spaß im Chorherren-Stift

"Lust auf Reisen" lautet das Motto der 33. Niederösterreichischen Kindersommerspiele (NÖKISS) die an den Wochenenden von 27.-29. August und von 3.-5. September 2004 im Augustiner Chorherren-Stift Herzogenburg stattfinden. Auf die Kinder wartet an den sechs Veranstaltungstagen wieder ein tolles Programm. Die Gärten, Höfe und Säle des barocken Stiftes bieten viel Platz für Fantasie, Kreativität und Spaß: Bernhard Fibich, Moki, Theatro Piccolo und viele andere Künstler und Künstlergruppen aus Österreich und den Nachbarländern sorgen in über 60 Veranstaltungen für ein buntes Treiben. Gespannt darf man etwa auf "Heinz baut" aus der Schweiz sein, der versuchen wird, mit 50 Holzstangen am Kirchenplatz einen zweiten Kirchturm zu erreichten.

Kirchturm aus Holzstangen Jungscharprater und Eselreiten

Gruppenspiele in der Arena, basteln, töpfern und malen im Kreativzentrum, kochen wie die Indianer oder tüfteln im Experimentierpark - wo soll die Reise beginnen? Vielleicht beim Eselreiten oder mit dem Besuch des Familienzirkus Pikard? Beim "Jungscharprater" im Stiftshof können auch die Jüngsten ihre Geschicklichkeit erproben. Das Lebkuchenverzieren ist für die meisten ein "muss".

Die NÖ Kindersommerspiele betrachtet Propst Maximilian Fürnsinn, Abt des Chorherrenstiftes, als "Fest der Wertschätzung für Kinder in einer Zeit, in der die Arbeit wichtiger als die Kinder und persönliche Lebenserfüllung wichtiger als die Familie" wären. Ins Programm integriert ist auch das klösterliche Leben: Führung durchs Stift, Mittags- und Abendgebet, sowie die Lagerfeuermesse sind die Angebote.

Die offizielle Eröffnung der 33. Kindersommerspiele mit LH-Stv. Liese Prokop findet am 28. August um 14.00 Uhr in der Arena statt. Hier wird auch der große Preis von Herzogenburg, die "weiße Feder" vergeben. Eine Kinderjury bestimmt, wer die Auszeichnung für Menschen, die besonders viel für Kinder geleistet haben, bekommt.

Weitere Informationen und genaues Programm