Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Priester und Betriebsräte an einem Tisch

Die Frage der Lehrlingsausbildung war eines der Themen, die beim Betriebsbesuch der Priester des Dekanates Herzogenburg in der St. Pöltner Firma Voith zur Sprache kamen. Ziel des Betriebsbesuches ist, dass die Priester die Arbeitswelt kennen lernen und über die Probleme der ArbeiterInnen informiert werden. Dabei ist das Gespräch mit den Betriebsräten äußerst wichtig, betont der Leiter der Betriebspastoral Unterers Traisental, Alois Reisenbichler. Bei den Gesprächen mit den Betriebsräten unter wurde unter anderem auf die neueste Entwicklung in der Lehrlingsausbildung eingegangen. Gab es früher noch 100 bis 120 Lehrlinge bei der Firma Voith, ist heute deren Zahl aufgrund des geringeren Bedarfes in den jeweiligen Gesellschaften auf 15 gesunken. Auch die Anforderungen an die Beschäftigten haben sich in den vergangenen Jahren aufgrund neuer Technologien grundlegend geändert. Die einstigen Pläne und Skizzen auf Papier sind bereits von Computergrafiken abgelöst, bei denen bereits dreidimensionale Darstellungen des Endproduktes ersichtlich sind.

Stark ist hingegen der Anteil der Leiharbeitskräfte, sowohl im Bereich der Arbeiter als auch bei den Technikern gestiegen. Ihnen wird aufgrund ihrer Kenntnisse aus verschiedenen Firmen besonderes Know how bescheinigt, vor allem was Arbeitsmethode und Flexibilität betrifft. Auch die heute zunehmend belastenden Faktoren wie höheres Gewinnstreben, kürzere Liefertermine und erhöhter Druck auf die Arbeitnehmer kamen zur Sprache. Die allgemeine Teuerung sei bei vielen Arbeitnehmern bereits massiv zu spüren.
Gegenseitige Unterstützung haben sich Betriebsrat und die Priester des Dekanates Herzogenburg bei den Themen des arbeitsfreien Sonntags und der Pflegevorsorge versichert, wobei sie sich auch gegen eine weitere Erhöhung des Pensionsalters ausgesprochen haben.
In den nächsten Jahren sollen die Besuche in den Betrieben der Region und Gespräche mit Betriebsräten weitergeführt werden, versichert Organisator Alois Reisenbichler.