NÖ-Albanien: Schulen als Partner

156 SchülerInnen sind in vier Klassenräumen untergebracht. Der Elektroanschluss ist defekt und Toiletten gibt es keine. - Betroffen haben die SchülerInnen der ersten Klasse Hauptschule in Emmersdorf reagiert, als sie erfahren haben, unter welchen Bedingungen Buben und Mädchen nur rund 1.000 km südlich unserer Heimat in Albanien aufwachsen. Sie haben beschlossen im Rahmen eines Partnerschaftsprojektes Kontakt aufzunehmen. Über Vermittlung der youngCaritas knüpften die zwei ersten Klassen der Hauptschule bei Melk im Rahmen eines Projekttages ersten Kontakt mit den Gleichaltrigen in Drac, einer Ortschaft im Nordwesten Albaniens.

"Wir haben Plakate mit Handabdrücken und Fotos von allen Kindern sozusagen als Steckbrief gestaltet", erklärt Klassenvorstand Michaela Herndl, die zusammen mit Kollegin Margit Karas das Projekt betreut. Als Willkommensgeschenk geht der Reinerlös des Schulbuffets vom Projekttag ebenso nach Albanien, wie die von der Fa. Garant gespendeten Schreibblöcke, Kugelschreiber und Stoffkapperl. Johannes Leitner, Vizebürgermeister von Emmersdorf, kann sich sogar vorstellen, dass auch die Gemeinde einen Beitrag leistet und partnerschaftliche Beziehungen zu Drac aufnimmt.

Die Hauptschule Emmersdorf wurde sozusagen für das Pilotprojekt einer Initiative der Caritas der Diözese St. Pölten ausgewählt: "youngCaritas" und Auslandshilfe vermitteln Schulen in Niederösterreich Partnerschulen in Albanien, die von Schultyp und Größe möglichst gut zusammenpassen. Eventuelle Hilfestellungen sollen keineswegs erster oder einziger Zweck sein: "Wichtig ist uns der Beziehungsaufbau und die laufende Kommunikation", sagt Cornelia Gattringer, Verantwortliche der youngCaritas. Dafür sind gute Englischkenntnisse notwendig. Ideellen Aktionen sind dann keine Grenzen gesetzt. Die bestimmen die Schulen selbst. Im Idealfall soll die Partnerschaft bis zur vierten Klasse, also bis zum Schulaustritt dauern.

Schulpartnerschaften Niederösterreich-Albanien

Kontakt:
Cornelia Gattringer
YoungCaritas
Hasnerstraße 4
3100 St. Pölten
Tel.: 02742/844-301
Mobil: 0676/ 83 844-301
Mail