Nikolaus
 
 

Nikolaus – ein mutiger Heiliger

Als „mutigen Heiligen der Nächstenliebe“ bezeichnet Bischof DDr. Klaus Küng den heiligen Nikolaus in seinem Hirtenbrief an die Kinder. Dieser „allseits bekannte und beliebte Heilige des Advents“ habe auch heute den Menschen noch etwas zu sagen, weist der Bischof in seinem Schreiben hin.
 Der Bischof erinnert in seinem Hirtenwort an die vielen Nikolauslegenden, die vielen Kindern heute noch bekannt seien. Er verweist in seinem Brief aber auch auf das Leben des Heiligen, der für Menschenrechte eingetreten ist und unschuldig zum Tod Verurteilte gerettet habe. „Ohne Angst vor den Mächtigen hat er sich für Arme und Rechtlose eingesetzt“, schreibt Bischof Klaus Küng wörtlich. Das Fest des Heiligen Nikolaus werde heute in einer Zeit des Kirchenjahres gefeiert, in der das Kommen des Christuskindes erwartet werde. „Die Freude über diese Menschwerdung Gottes hat auch den Heiligen Nikolaus gleichsam beflügelt“, stellt Bischof Klaus fest. Nikolaus habe in seinem Leben das verwirklicht, was Jesus verkündet habe: „Liebt einander wie ich euch geliebt habe“.
Die Kinder selbst ruft der Bischof in seinem Hirtenwort auf, die Nächstenliebe dort zu leben wo sie seien: in der Schule, in der Familie, in der Freizeit.
Abschließend legte er den Kindern ans Herz, sich „vom Mut und der Güte des Heiligen“ anstecken zu lassen: „Geht wie Nikolaus hinaus in den Alltag und helft den Menschen in ihren Nöten“. Und er bekräftigte sie, daran zu glauben, dass sie als junge Christen etwas verändern können, denn: „Ihr seid ein Licht in der Dunkelheit der Angst und Traurigkeit“.

Adventgottesdienste mit Bischof Klaus im Dom St. Pölten

Am Festtag des Heiligen Nikolaus, Samstag, dem 6. Dezember, 16.30 Uhr, ist im Dom zu St. Pölten ein Adventgottesdienst mit Bischof DDr. Klaus Küng für die Kinder mit anschließender Kindersegnung.
Am Mittwoch, dem 17. Dezember feiert der Bischof um 6 Uhr die Roratemesse im Dom zu St. Pölten.