Nikolaus
 
 

Neues Studienjahr an der Hochschule St. Pölten

Mit einem Gottesdienst in der Kapelle des Priesterseminars eröffnete die Hochschule St. Pölten ihr neues Studienjahr. Etwa 50 Hörerinnen und Hörer studieren derzeit an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in St. Pölten. In der Predigt beim Gottesdienst, den der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Josef Kreiml und der Regens des Priesterseminars, Dr. Anton Leichtfried sowie Subregens Dr. Gerhard Reitzingen und weitere Professoren und Dozenten mitzelebrierten, erklärte Bischof DDr. Klaus Küng, dass es notwendig sei, "für unsere Diözese, das Priesterseminar und die Hochschule" um den heiligen Geist zu bitten. Gerade die Hochschule und das Priesterseminar gehören zum Herzen der Diözese, sagte er.
Wahrer Dialog, auch das Gespräch untereinander sei nur dann wertvoll, wenn es auch ein Dialog mit Gott sei, wies er hin. Nur wahres Beten bewege und verändere die Menschen. Dann sei auch ein Umschwung möglich.
Der Bischof bestätigte, dass heute viele Menschen wieder eine Sehnsucht im Herzen tragen. Es liege aber immer an den Menschen selbst, bereit zu sein, den heiligen Geistes auch wirken zu lassen.