Neuer Diözesanleiter der Mesner

Die Diözesanleitung der Berufsgemeinschaft der kath. MesnerInnen der Diözese St. Pölten wurde neu gewählt. Richard Wöginger aus Maria Taferl löst den vor kurzem verstorbenen bisherigen Leiter Leopold Mayer aus Freundorf ab. Richard Wöginger, 48 Jahre alt, ist seit 17 Jahren Mesner und gehört seitdem auch der Berufsgemeinschaft der Mesner an. Seit einigen Jahren arbeitet er auch im Vorstand mit. Wöginger vertrat die Diözese bereits bei den österreichweiten Tagungen der Mesner. Bei der Neuwahl wurde er nun einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt.
Unterstützt wird Richard Wöginger von vier Stellvertretern, Andrea Hahn aus Horn, Antonia Geppl aus Altlengbach, Johann Heiss aus St. Georgen/Ybbsfeld und Johannes Binder aus Kasten. Sechs weitere Mitglieder wurden in die Diözesanleitung gewählt, der auch Michael Scholz als Sekretär und Prälat Josef Wansch als Geistlicher Assistent angehören.

Die nächsten Höhepunkte der Berufsgemeinschaft der Mesner sind am 19. April das Patroziniumsfest, das in der Wallfahrtsbasilika Maria Taferl begangen wird und die Mesner-Gemeinschaftsfahrt vom 1. bis 3. Juli, die den Spuren des seliggesprochenen Franz Jägerstätter folgt. Im Herbst finden dann noch zwei Fortbildungstagungen in der Diözese für MesnerInnen statt.