Neue Initiativen für Familien

In der Diözese St. Pölten soll künftig das Augenmerk stärker auf die Familien gelegt werden, kündigte Bischof DDr. Klaus Küng in seiner Neujahrsansprache auf Radio Niederösterreich an. Junge Menschen sollen dabei intensiver zur Familiengründung ermutigt werden.

Die Ansprache im WortlautJunge Menschen sollen zur Familiengründung ermutigt und die Vorbereitung darauf verbessert werden, erklärte der Bischof in seiner Neujahrsrede. Ebenso soll für die bestehenden Familien vermehrt Angebote entwickelt werden, damit diese "den Anforderungen unserer Zeit besser gewachsen sind", sagte er. Ein weiteres Anliegen sei, die Familien zu einer "angemessenen Kinderzahl" zu ermutigen, denn die Familie sei die Keimzelle jeder Gesellschaft. Eine nachhaltige Entwicklung der Gesellschaft sei nur auf der Grundlage stabiler Familien mit einer größeren Kinderzahl möglich, unterstrich Bischof Küng.

In einem kurzen Rückblick betonte der Bischof, dass der Besuch des Papstes in Mariazell vielen Menschen neu ermutigt und wichtige Themen angesprochen habe. Insgesamt müsse man in Österreich dankbar sein für eine allgemeine positive Entwicklung des öffentlichen, sozialen und wirtschaftlichen Lebens im Land, wies der Bischof hin..

Die Ansprache im Wortlaut