Mittagstisch für SOMA-Markt

50 Portionen Putengeschnetzeltes mit Nachspeise für Menschen mit geringem Einkommen haben die Schülerinnen der 1b der Fachschule für Sozialdienste der Caritas St. Pölten unter ihrer Fachlehrerein Mathilde Wiesmüller in ihrer Schulküche zubereitet und der Mittagsküche des Sozialmarktes von SOMA in St. Pölten zur Verfügung gestellt. "Dieses Sozialprojekt steht in Zusammenhang mit weiteren Aktionen unserer Schule", weist Schulleiter Mag. Helmut Beroun hin. Bereits im Rahmen der Fastenaktion haben Schüler und Schülerinnen der Schule 600 kg Lebensmittel gesammelt und dem Soma-Markt St. Pölten zur Verfügung gestellt. Auch diesmal steht der soziale Gedanke im Mittelpunkt. Hermine Lechner von der SOMA-Küche war für diese Unterstützung sehr dankbar.

Der Sozialmarkt St. Pölten (SOMA) in der Linzerstraße 24 bietet Menschen mit geringem Einkommen die Chance, sich die Produkte für das tägliche Leben zu einem für sie adäquaten Preis zu kaufen. Die Waren werden großteils von Herstellerfirmen, aber auch aus Spenden zur Verfügung gestellt. Derzeit gibt es 1.600 Kunden, die nach nachgewiesenem geringen Einkommen einen Einkaufspass erhalten, mit dem sie dreimal wöchentlich für je 10.- Euro einkaufen dürfen. Zusätzlich werden von SOMA Arbeitsplätze im Geschäft in der Linzer Straße geschaffen, was langzeitarbeitslosen Menschen den Wiedereinstieg in das Berufsleben erleichtert bzw. ermöglicht.

Die Öffnungszeiten des SOMA-Marktes in der Linzerstraße 24, St. Pölten, sind Montag bis Freitag von 10.00 bis 15.00 Uhr, Samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr