Mesner-Wallfahrt nach Maria Taferl

Bei der diesjährigen Mesner-Wallfahrt nach Maria Taferl zu Ehren ihres Patrons, des hl. Konrad von Parzham, folgten über 150 Mesnerinnen und Mesner aus der ganzen Diözese der Einladung. Den Festgottesdienst in der Wallfahrtsbasilika zelebrierte heuer Kaplan Pater Gottfried Hofer. In seiner Predigt ging Hofer vor allem auf das Leben des kürzlich selig gesprochenen Franz Jägerstätter ein, der selbst Mesner war und unter dem NS-Regime hingerichtet wurde. Jägerstätter hatte aus Gewissensgründen dem damaligen Regime den Wehrdienst verweigert. In den Fürbitten wurde feierlich der verstorbenen MesnerInnen des letzten Jahres gedacht, insbesondere des am 19. März 2008 verstorbenen Diözesanleiters Leopold Mayer aus Freundorf.

Bei der anschließenden Versammlung im Pfarrsaal begrüßte der neu gewählte Diözesanleiter Richard Wöginger aus Maria Taferl die TeilnehmerInnen. Ein Film über Franziska Jägerstätter, der Frau des selig gesprochenen Franz Jägerstätter, brachte den MesnerInnen dessen Leben und Überzeugung näher.
Alle Anwesenden hatten die Gelegenheit, mit den neu gewählten Mitgliedern der Diözesanleitung in Kontakt zu treten.