Männer bewegen Männer

Religiöse Weiterbildung, Einkehrtage, Arbeitseinsätze für kirchliche Vorhaben, Kleidersammlungen für Rumänien, Bauerntage über den sorgsamen Umgang mit der Natur und politische Orientierung - das sind nur einige der vielen Aktivitäten, die die katholische Männerbewegung der Diözese plant und durchführt. In vielen Pfarren führt sie am 14. November einen KMB-Tag durch, an dem sie über ihre Arbeit informiert und um Mitglieder wirbt. In über 270 Pfarren der Diözese bietet die KMB ihren Mitgliedern, derzeit etwa 6.700 Männern, Raum zur Begegnung sowie Unterstützung in verschiedenen Lebenssituationen an. Ihr Ziel ist, Männer ganzheitlich zu begleiten, Beiträge zu einer Männerpastoral zu liefern und diese gemeinsam mit Männern zu gestalten. In pfarrlichen "Aktivistenrunden" werden Impulse für das geistliche und gesellschaftspolitische Leben gesetzt. Dabei geht um nicht nur den kirchlichen Bereich, sondern um das christliche Leben im Alltag in Beruf, Familie und Freizeit sowie um die aktive Mitgestaltung der Gesellschaft aus dem Geist des Evangeliums.

Aktuelle Informationen und Impulse gibt es zehn Mal im Jahr über die Mitgliederzeitung "Y", dem Männermagazin der KMB. Regelmäßig aktualisiert wird auch die WebSite www.kirche.at/stpoelten/ka_kmb

In den Regionen gibt es außerdem regelmäßige Informationsveranstaltungen für Mitglieder der KMB sowie Seminare, Vorträge und Diskussionen für alle Männer zu verschiedenen Themenfeldern.
Immer wieder arbeitet die KMB mit der Männerberatung von "Rat und Hilfe" der Diözese St. Pölten zusammen. Auch so entstehen nicht nur Informationsangebote vor Ort sondern es kann in vielen Orten auch eine Beratung speziell für Männer geboten werden.

Als Teil der Katholischen Aktion meldet sich die KMB immer wieder zu aktuellen Trends und Ereignissen zu Wort. Ein wesentliches Anliegen ist der Einsatz für Menschen, die am Rand der Gesellschaft leben.