Internationale Jugendbegegnung in Melk

14 albanische und zehn Jugendliche aus Österreich nehmen derzeit, vom 17. bis 28. August an einem zweiwöchigen Social-Workcamp von YoungCaritas und Kath. SchülerInnenjugend in Melk teil. Die Jugendlichen sind im ehemaligen Seminar Melk untergebracht und werden neben verschiedenen Workshops auch Sozialinitiativen der Caritas und anderer Einrichtungen besuchen. In verschiedenen Workshops werden die Jugendlichen über Patriarchalismus, Mann und Frau, Migration oder auch Rassismus diskutieren. Weiters werden sie unter anderem das Caritaslager in Krems mit dem Caritas-Shop besuchen, das Romazentrum in Wien, das Mutter-Kind Wohnhaus sowie die Caritas-Zentrale in St. Pölten und die Jugendnotschlafstelle der Emmausgemeinschaft, Jump. Die Gäste werden aber auch Sehenswürdigkeiten in Österreich, wie etwa die Altstadt von Krems, das Stift Melk und Wien besichtigen sowie eine Schifffahrt auf der Donau und eine Wanderung auf die Ruine Aggstein unternehmen.
Wichtig sei bei diesen Begegnungen, dass die Jugendlichen einander kennenlernen, die Verschiedenheit ihrer Kulturen verstehen lernen und dies als Bereicherung erfahren, erklären die Verantwortlichen.

In den vergangenen Jahren fanden bereits Social-Workcamps mit österreichischen Jugendlichen in Albanien statt, wo die Jugendlichen Sozialprojekte der Caritas besichtigten, etwa ein Zentrum für Roma- und Straßenkinder, aber auch selbst Initiativen für albanischen Kinder und Jugendliche setzten.