Indianer - Ausstellung auf der Schallaburg

Das Leben der Indianer, ihre religiösen Riten und Bräuche, ihre Kultur aus der Zeit vor der ersten Begegnung mit Europäern bis zur Gegenwart - abseits weithin bekannter Karl May-Romantik - wird bei der diesjährigen Ausstellung auf Schloss Schallaburg zu sehen sein, "denn das wirkliche Leben ist spannender als jede ausgedachte Geschichte", sagt der Kurator der Ausstellung und Direktor des Museums für Völkerkunde in Wien, Prof. Dr. Christian Feest. Ausgehend vom Mythos "Indianer" präsentiert das Renaissanceschloss Schallaburg bei Melk zahlreiche Exponate über die Ureinwohner Amerikas. Zu sehen sind ein echtes grönländisches Haus, ein Bisonschädel für den Sonnentanz, ein Kajakmodell mit Glasperlenverzierung und Masken, die die Kultur der Indianer einst prägten. Neben wichtigen Beständen aus dem Museum für Völkerkunde in Wien lassen zahlreiche Leihgaben bedeutender europäischer Museen die Welt der Indianer plastisch auferstehen. Die Geschichte der Objekte spannen einen Bogen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart und führen den Besucher auf eine Reise quer über den nordamerikanischen Kontinent, von Grönland und der Nordwestküste über das Gebiet der großen Seen im Mittelwesten zu den Völkern des in Alaska sowie zu den Sioux und Apachen.

Spannen wie die Ausstellung zeigt sich auch das Rahmenprogramm. Vom Tipidorf bis zum Kräutergarten werden die Lebensgewohnheiten und der Alltag der Indianer illustriert. An Wochenenden gibt es zu jeder vollen Stunde Action für die ganze Familie: wer sich selbst einmal als Indianer fühlen möchte, kann vom Bogenschießen über indianische Riten bis zum verkosten der Indianerküche am Lagerfeuer alles einmal ausprobieren.

Beim "Indianerwochenende" vom 29. bis 30. März können große und kleine Indianerfans das Leben der Ureinwohner hautnah kennen lernen:
Reitervorführungen demonstrieren die Jagd- und Kriegskunst, indianische Tänze und Musik ihr kulturelles und religiöses Empfinden. Eine Auswahl indianischer Speisen rundet das Angebot ab.

Die Ausstellung ist Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 18 Uhr und Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Zur Homepage der Ausstellung