Ministrantentag 2019
Bischof beim Minitag 2019
Pfarrfestsaison
Weihbischof Anton Leichtfried bei der Karfreitagsliturgie
Familien
Ferien-Kinderlager
Pilgern im Sommer
 
 

Hilfe unter gutem Stern

In den kommenden Tagen ist es wieder soweit. Über 11.500 Buben und Mädchen ziehen durch die Städte und Dörfer der Diözese und klopfen von Tür zu Tür, wüschen Segen für das neue Jahr und sammeln für Menschen, die diese Hilfe aus Europa dringend brauchen. Es sind die "Heiligen drei Könige", in deren Gewänder die Buben und Mädchen schlüpfen. Mehrere Tage wandern sie durch die Städte, Dörfer und zu den Gehöften, um Christus als den Menschgewordenen Gottessohn zu verkünden. Und sie erbitten eine Spende für Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika, damit auch diese erfahren, dass Christus Heil und Erlösung bringt - auch durch Mitmenschen und Mitchristen aus Europa, die im Wohlstand leben und einen Teil davon teilen.

Schwerpunktprojekte der Sternsingeraktion sind dieses Jahr Kenia und die Philippinen.

In Afrika leben 60.000 Kinder auf der Straße, ohne elterlichen Schutz, ohne Verpflegung und ohne medizinische Betreuung. Sie halten sich mit Schuhe putzen, Lumpen sammeln und Betteln über Wasser. Die afrikanischen Partnerorganisationen der Dreikönigsaktion stehen den Jugendliche in ihrem Überlebenskampf bei und helfen ihnen durch Verteilen einer täglichen Mahlzeit, durch Kleidung, Schlafplatz, Drogenaufklärung und handwerkliche sowie schulische Ausbildung.
Auf den Philippinen leiden im Norden des Landes zahlreiche Bauernfamilien unter der dramatischen Umweltzerstörung. Illegale Abholzung der Wälder und Ausbeutung der Bodenschätze bedrohen ihre natürlichen Lebensgrundlagen. Die Profitgier weniger Konzerne erzeugt diese maßlose Armut. Mit Hilfe der Projektpartner sichert die Sternsingeraktion durch ökologischen Landbau und Wiederaufforstung das Überleben der Betroffenen.

Die Sternsingeraktion wurde vor über 50 Jahren gegründet und ist heute eine wesentliche Hilfe und Unterstützung gegen die weltweite Armut. Im vergangenen jahr wurden in allen Diözesen Österreichs 12.827.875.- Euro gesammelt; in der Diözese St. Pölten waren es 1.143.588.- Euro.