Gute Hoffnung auf einen echten Neuanfang

In einer Mitteilung aus dem Sekretariat der Visitators, die in der kommenden Ausgabe von Kirchebunt erscheint, wird die Hoffnung auf einen "echten Neuanfang" für das Priesterseminar ausgedrückt. Die Gespräche mit zahlreichen Bewerbern seien derzeit im Gange, heißt es darin.

Mitteilung aus dem Sekretariat des Visitators Bischof DDr. Klaus Küng

Die Gespräche der Priesteramtskandidaten für die Diözese St. Pölten mit der Kommission, die aus Vertretern der Diözese, Fachleuten und auf dem Gebiet der Priesterausbildung erfahrenen Personen aus anderen Diözesen zusammengesetzt ist, sind im Gange.

Zahlreiche Bewerber haben sich gemeldet. Sie stammen aus dem Kreis der bisherigen Seminaristen, auch gänzlich neue Interessenten finden sich darunter. Die Kommissionsmitglieder führen mit jedem einzelnen Kandidaten ein Gespräch, um sich in verantwortungsvoller Weise ein Bild von der Eignung der Kandidaten zu machen und jedem, der die Voraussetzung mitbringt, den Einstieg in die Priesterausbildung zu eröffnen.

Es besteht gute Hoffnung auf einen echten Neuanfang. Alle Gläubigen der Diözese werden ersucht, dieses große Anliegen mit dem Vertrauen, dass der "Vater im Himmel denen Gutes geben wird, die ihn bitten" (Mt. 7,11) durch inständiges Gebet zu unterstützen.

St. Pölten, 14, September 2004