Geburtstagstorte für Mutter-Kind-Wohnhaus

Über eine Torte der besonderen Art durfte sich die Leiterin des St. Pöltner Mutter-Kind-Hauses, Irene Schogger freuen: Pfarrer Anton Floh aus der Kapistranpfarre widmete sein Geburtstagsgeschenk, das er zum 70-er von seiner Pfarrgemeinde bekommen hatte, den schwächsten in der Gesellschaft: den Kindern. Weil er auf ein Geschenk für sich selbst verzichtet hatte, "spendeten" die Pfarrgemeindemitglieder Tortenstücke, Kerzen und Verzierung. 2.100 Euro wurden auf diese Weise gesammelt.


Anton Floh dachte an die schwächsten in der Gesellschaft und widmete die Papiertorte dem St. Pöltner Mutter-Kind-Wohnhaus der Caritas. Leiterin Irene Schogger nahm die Unterstützung dankend entgegen. Immerhin will man auch hier bald eine besondere "Geburtsstunde" feiern: Noch in diesem Jahr wird mit dem Bau eines neuen Mutter-Kind-Hauses begonnen. "Da können wir jeden Cent gut brauchen", so Schogger.


Caritas baut neues Mutter-Kind-Haus