Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Eine Woche Weltkirche in Taize

Eine Woche lang haben 24 Jugendliche und junge Erwachsene aus der Diözese St. Pölten im französischen Taize Weltkirche und Glauben hautnah miterleben. Stimmungsvolle Gebete, Gesänge, Gespräche und der Austausch in Kleingruppen mit Teilnehmerinnen aus 80 Ländern der Erde ließen diese Tage für die TeilnehmerInnen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. In Taize im französischen Burgund lebt die von Roger Schütz ins Leben gerufene Brüdergemeinschaft, die alljährlich Jugendliche aus aller Welt zu wöchentlichen Jugendtreffen einladen.
Am vergangenen Samstag Abend gab es im Rahmen des Abendgebetes auch die Gelegenheit, die ewige Profess eines aus Polen stammenden Bruders der Gemeinschaft live mitzuerleben.

Mit vielen Eindrücken im geistigen Gepäck sind die TeilnehmerInnen wieder heimgekehrt: "Taize hat eine gute Energie - man kann hier Ruhe tanken und so richtig reinspüren", sagte Johannes, 16 Jahre alt, nach seiner Rückkehr. Und Christina, 18 Jahre, meinte: "Es gibt so viel Offenheit im Zugehen aufeinander, Vorurteile können abgebaut werden und Jugendliche aus Ländern, wo Krieg herrscht, sitzen hier entspannt beim Mittagessen zusammen. Das ist einfach Gemeinschaft und macht Mut".
Die Reise wurde als gemeinsame Veranstaltung des Jugendhaus Schacherhofund der DekanatsjugendleiterInnen der Dekanate Amstetten, Haag und Waidhofen/Ybbs durchgeführt.