Diözesanwallfahrt nach Israel

Zu Beginn der Fastenzeit leitet Bischof DDr. Klaus Küng die Diözesanwallfahrt nach Israel. 221 Pilger aus der Diözese St. Pölten sind vom 9. bis 16. Februar im Heiligen Land auf den Spuren der Bibel unterwegs.

Die Reise führt von der Kreuzfahrerstadt Akkon im Norden bis zum jüdischen Festungsberg Massada im Süden, vom Verkündigungsort Nazareth in Galiläa bis zum Ort von Jesu Tod und Auferstehung in Jerusalem. Bischof Küng feiert mit den Wallfahrern täglich die hl. Messe an besonderen Orten des Wirkens Jesu Christi. Einer der Höhepunkte der Pilgerreise in der österlichen Bußzeit ist der Kreuzweg auf der Via dolorosa.

Foto: Dr. Bernhard Augustin, Christiane Harm, Andrea Köberl, Martina Reisinger, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Pastoralamtsdirektor Msgr. EKan. Wilfried Kreuth vor der Abfahrt von St. Pölten