In der Freiheit des Geistes

Dr. Joseph Pritz, ehemaliger Dogmatiker und Fundamentaltheologe an der Hochschule St. Pölten und der Universität Wien, starb vor 30 Jahren am 17. Dezember 1977.
Zu seinem Gedenken wird am Freitag, 14. Dezember, 19 Uhr im Rahmen einer Akademischen Feier in der Aula der Hochschule St. Pölten die Gedenkschrift "In der Freiheit des Geistes" präsentiert. Das 460 Seiten umfassenden Werk, herausgegeben von DDr. Johann Reikerstorfer und Weihbischof Dr. Heinrich Fasching, enthält in einem ersten Teil biografische Notizen über das Leben von Joseph Pritz und gibt Einblick in sein Denken und Wirken im Zusammenhang mit der Gesamtgeschichte der Fundamentaltheologie. Sein Denken in der Zeit des Übergangs von der neuscholastischen zu einer "anthropologisch gewendeten" Theologie war ganz vom Geist des Zweiten Vatikanischen Konzils geprägt. Inspiriert wurde Pritz von der Wiener Theologischen Schule des 19. Jahrhunderts und dabei vor allem von Anton Günther. Sein Denken fortzuführen und verständlich zu machen wurde sein Lebenswerk.
Das geistige Klima einer neuen Weltoffenheit kennzeichnete die gesellschaftliche Situation seiner Zeit. Pritz "lebte, dachte und lehrte in einer Zeit gesellschaftlicher, kirchlicher und theologischer Umbrüche", schreiben die Herausgeber im Vorwort.
Pritz war stets bemüht, Lebenswelt und Glaubenswelt zusammenzuführen und den Menschen als Schlüssel für eine vertieftes Verständnis der göttlichen Geschichtsoffenbarung zu verstehen, in der Welt dem Gott der Geschichte zu begegnen.
Der zweite Teil der Gedenkschrift bringt ausgewählte Schriften von Joseph Pritz, vor allem aus seinen Werken über Anton Günther. Persönliche Begegnungen und Erinnerungen an Joseph Pritz von ehemaligen Schülern, Freunden, Kollegen und Wegbegleitern kennzeichnen den dritten Teil des Buches.

Mehr zum Buch

Akademische Feier anlässlich des 30. Todestages von Joseph Pritz
und Präsentation der Gedenkschrift "In der Freiheit des Geistes",

hrsg. von Johann Reikerstorfer und Heinrich Fasching
Freitag, 14. Dezember, 19 Uhr
in der Aula der Hochschule, in St. Pölten, Wienerstraße 38
Festvortrag von Univ. Prof. DDr. Johann Reikerstorfer, Wien und
"Erinnerungen" von Dr. Christine Mann, Schulamtsleiter in der Erzdiözese Wien.