Caritas will "zum Leben verführen"

2.668 Menschen mit psychischen Erkrankungen haben im Vorjahr 41.196 Mal die Caritas Beratungsstellen des "PsychoSozialen Dienstes" in der Diözese St. Pölten in Anspruch genommen, außerdem wurden 8.323 Hausbesuche durchgeführt. Dies berichtete DSA Anna Durstberger, Leiterin der psychosozialen Einrichtungen der Caritas der Diözese St. Pölten, bei der Tagung für Sozialpsychiatrie zum Thema "Zum Leben verführen - Wege aus der Krise" in Melk.

"12,6 % der Österreicher sind armutsgefährdet, mit weniger als 893 Euro im Monat", sagte Caritas Präsident Franz Küberl in Melk. 5,6 Prozent der Bevölkerung lebten in "manifester Armut: "Das sind erschreckend viele", so Küberl. Dazu komme, dass Armut und Gesundheit oft eng miteinander verknüpft seien. Während 12 Prozent der armutsgefährdeten Menschen auch an gesundheitlichen Problemen litten (Selbsteinschätzung), seien es in der Gruppe außerhalb der Armutsgrenze nur 6 %, die sich selbst als krank bezeichneten. "Als Schritt in die richtige Richtung" bezeichnet Küberl die geplante Einführung der bedarfsorientierten Mindestsicherung.

Für Sozialminister Erwin Buchinger sind neben der Mindestsicherung noch zwei weitere Punkte in der Armutsbekämpfung besonders wichtig: Gute Arbeitsplätze schaffen, "von denen die Menschen auch leben können" und die Einführung des Mindestlohnes von 1.000 Euro brutto, 14 Mal pro Jahr.

Angelika Tiefengraber präsentierte ihr neues Buch "Licht und Schatten". In ihren Gedichten und Bildern drückt sie Erfahrungen mit ihrer psychischen Erkrankung aus. (Eigenverlag, 16,50 Euro, )

Der "PsychoSoziale Dienst" der Caritas richtet sich an Menschen in psychischen Krisen und mit psychischen Erkrankungen und deren Angehörigen. Die Beratung und Begleitung erfolgt durch diplomierte Sozialarbeiter und Fachärzte für Psychiatrie. Die Beratung ist kostenlos und kann auf Wunsch auch telefonisch und anonym erfolgen. Beratungsstellen der Caritas gibt es in den Bezirken Amstetten, Gmünd, Horn, Krems, Lilienfeld, Melk, Scheibbs, St. Pölten, Waidhofen/Thaya, Waidhofen/Ybbs und Zwettl.

Caritas St. Pölten

Foto: Gastgeber Abt Georg Wilfinger, Tagungsleiter Dr. Christian Korbel, Dr. Franz Küberl, Mag. Friedrich Schuhböck, Dr. Erwin Buchinger, DSA Anna Durstberger, NR Karl Donabauer (v. l.)