Brücke zwischen Mensch und Betrieb

Im Tullner Stadtzentrum haben nun Menschen mit Behinderungen und Jugendliche mit Lernschwächen eine neue Anlauf- und Beratungsstelle. Sie wird den betroffenen Menschen als Brücke zur beruflichen Integration angeboten. Caritasdirektor Friedrich Schuhböck konnte diese Stelle gemeinsam mit dem neuen Tullner Bezirkshauptmann Andreas Riemer, LAbg. Alfred Riedl und Vbgm. Peter Eisenschenk eröffnen. Pfarrer Anton Aichinger und Pfarrerin Ulrike Wolf-Nindler nahmen die ökumenische Segnung vor.

Orientierung und Begleitung

Die Arbeitsassistenz unterstützt die berufliche Integration von Menschen mit Lernschwäche oder geistiger Behinderung. Sie hilft in der Berufsorientierung, bei der Arbeitsplatzsuche, sie begleitet bei Berufseinstieg und berät bei Konflikten und drohendem Jobverlust.
Auch die Unternehmen profitieren durch die Arbeitsassistenz, indem sie motivierte MitarbeiterInnen gewinnen, Interessenten durch Arbeitserprobungen unverbindlich kennen lernen können und über aktuelle finanzielle Zuschüsse bzw. Einsparungen informiert werden. "Jobcoaching" ist ein Unterstützungsangebot für Menschen mit Beeinträchtigungen im Betrieb. Durch die individuelle Begleitung am Arbeitsplatz kann den Interessen und Bedürfnissen von Betroffenen und Betrieb gleichermaßen entsprochen und dadurch eine möglichst optimale Integration erreicht werden.

Klärung und Ausbildung für Jugendliche

Die Mitarbeiterinnen von "Clearing" begleiten die jungen Menschen mit Behinderung im Alter von 13 bis 24 Jahren mit dem Ziel, ihre Perspektiven auf ein künftiges Berufsleben aufzuzeigen und Entscheidungsgrundlagen für eine realistische berufliche Integration bereitzustellen. Die Berufsausbildungsassistenz begleitet und unterstützt Jugendliche in der konkreten integrativen Berufsausbildung wie auch bei der Verlängerung der Lehrzeit oder in der Teilqualifizierungslehre.
Die Kosten für diese Angebote werden von Bundessozialamt Landesstelle NÖ, Europäischem Sozialfond, Arbeitsmarktservice NÖ und NÖ Landesregierung getragen. Für alle Kunden sind diese Angebote daher kostenlos!

Weitere Informationen:
DSA Max Gebetsberger, Caritas Bereichsleiter, 0676/83 844 503
Dr. Sepp Winklmayr, Caritas Kommunikation, 0676/83 844 300