Herbstwanderung
Erntedankkorb
 
 

Benefizsuppenessen im NÖ Landhaus

"Teilen macht stark. Ein Netzwerk der Herzen trägt über Grenzen hinweg". So die Vorsitzende der Kath. Frauenbewegung der Diözese St. Pölten Helene Renner beim Benefiz-Suppenessen im NÖ Landhaus in St. Pölten. Unter den Anwesenden zahlreiche Landespolitiker und Vertreter des Magistrates St. Pölten. Mit dem Familienfasttag werden Frauen und Familien in den Ländern des Südens unterstützt, um gerechte Strukturen aufzubauen, sagte Renner. Diese Aktion bestärkt einerseits die Spender, sich zu solidarisieren befreien und stärkt jenen, die diese Hilfe bekommen.

Bischof DDr. Klaus Küng sagte, dass man angesichts der Nöte in der Welt oft ohnmächtig sei. Trotzdem könne "durch den herzhaften Einsatz einiger Menschen" viel erreicht werden. Er verwies dabei auf Beispiele, wie er sie in Israel erlebt habe und aus Afrika kenne. Der Bischof dankte den Frauen für ihre Beharrlichkeit, durch die sie bereits vieles bewirkt haben.

Der Präsident des NÖ Landtages, Mag. Edmund Freibauer unterstrich die bereits "gute Tradition", das Benefizsuppenessen im NÖ Landhaus durchzuführen. Diese Aktion soll die Menschen in ihren Bemühungen um Gerechtigkeit und Frieden stärken.

Anna Raab von der Kath. Frauenbewegung betonte, dass gerade das politische Engagement der Katholischen Frauenbewegung für die Länder des Südens von wachsender Bedeutung sei. Zudem werde aber auch die bisherige Projektarbeit weitergeführt.

Mehr zum Familienfasttag und über die Projekte

Spitzenköchin Ulli Amon-Jell aus Krems servierte eine Krautsuppe
Rezept: (für 10 Portionen):
200 g Zwiebel, fein geschnitten
100 g Speck, fein geschnitten
2 Essl. Schmalz
1 Essl. Zucker
Salz, Pfeffer, Kümmel
1 Lorbeerblatt
2 Essl. Paprikapulver
400 g Sauerkraut ausgewässert und klein geschnitten
1 Liter Rindsuppe
1 Becher Creme fraiche.
Zwiebel und Speck im Schmalz anrösten, Zucker und Paprikapulver dazugeben, mit Rindsuppe aufgießen, Kraut und Gewürze dazugeben, ca. 35 min bei kleiner Hitze köcheln lassen und mit Creme fraiche verfeinern.