Barrierefrei live

Im Rahmen eines EU-Projekts trafen sich Mitarbeiter des Katholischen Bildungswerks und des Club 81 St. Pölten mit den Partnern aus Bayern in Thessaloniki, um das Projekt "Argo" des griechischen Partners, ein Psychiatrisches Krankenhaus, kennenzulernen. Von den griechischen Partnern konnten die Teilnehmer live erleben, dass mittels Körpersprache barrierefreie Kommunikation ohne Worte funktioniert.

"Seit Jahren schon", erklärte Dr.med. Panagiotis Georgakas, "bewährt sich nonverbaler Dialog als Methode Menschen zu sensibilisieren und motivieren von der Drogensucht auszusteigen." Die Methode der Körpersensibilisierung lässt sich auch für die Arbeit im Bereich der inklusiven Erwachsenenbildung für Menschen mit und ohne Behinderungen übertragen.

Weitere Inhalte des Programms waren ein Video-, ein Trommel-, und ein Theaterworkshop. Zwei Workshops davon werden im Oktober bei den barrierefreien Bildungstagen in St. Pölten angeboten.

Von links nach rechts obere Reihe:
Athanasios Pappas (Projekt Argo) Dieter Danzinger (österr. Teilnehmer), Dr. Doris Kloimstein (EU-Projektleiterin), Teilnehmer aus Bayern, Basri Sahin (österr. TN), Markus Sinn ( Partner aus Bayern), TN aus Bay., Projekt Argo, Dr. Panagiotis Georgakas (Leiter Projekt Argo), TN aus Bay.

Von links nach rechts untere Reihe:
Partnerin aus Bayern, Josef Schoisengeyer (Obmann Club81), Klaus Barthel (Partner aus Bay.), TN aus Bay.