Nikolaus
 
 

Am Heiligen Abend nicht alleine

Wenn am Hl. Abend allerorts in den Familien festliche Stimmung aufkommt, und die Lichter an den Christbäumen entzündet werden, brauchen auch die Gäste der Emmausgemeinschaft St. Pölten den Abend nicht allein verbringen. Für Frauen gibt es im Frauenwohnheim der Emmausgemeinschaft eine Weihnachtsfeier mit Essen und Bescherung, für Männer im Wohnheim Kalvarienberg einen Nachmittag mit Livemusik, Weihnachtsfeier und Abendessen.
Das umgebaute und erweiterte Frauenwohnheim in der Stephan Buger-Gasse in St. Pölten wurde erst heuer eröffnet. „Es ist daher das erste Weihnachtsfest, das in den einladenden, gemütlichen Räumlichkeiten des Tageszentrums stattfindet“, erklärt Jutta Strobl von der Emmausgemeinschaft. Am 24. Dezember treffen sich dort die Bewohnerinnen des Wohnheimes, die Gäste des Tageszentrums sowie die Frauen, die regelmäßig die Notschlafstelle aufsuchen. „Es können auch Frauen von außerhalb kommen“, betont Strobl, „jede Frau ist herzlich willkommen.“

Ab 16.30 Uhr gibt es ein Festessen mit Backhenderl und Salat, Vorspeise und Nachspeise. Nach dem Essen wird das Evangelium gelesen und gesungen, die Kerzen am Christbaum entzündet, und es gibt auch eine kleine Bescherung. „Alle sind schon in froher Erwartung, obwohl die Weihnachtszeit für Sozialeinrichtungen eine schwierige Zeit ist“, so Jutta Strobl. „Wir versuchen den Frauen, die alle schon kräftig vom Schicksal gebeutelt wurden, ein Stückchen Geborgenheit und Freude in Gemeinschaft zu ermöglichen.“

Für Besucher des Tageszentrums am Kalvarienberg 1 gibt es am 24. Dezember ab 15 Uhr die Möglichkeit, gemeinsam zu feiern. Der Nachmittag beginnt mit einem „Irish Christmas“-Livekonzert. „Musiker werden weihnachtliche Lieder zum Besten geben, wir stellen einen Baum auf und jeder bekommt ein Packerl. Es geht darum, dass die Menschen den Hl. Abend in Gemeinschaft verbringen können“, sagt Emmaus-Mitarbeiter Werner Stöß. Die Feier ist für Männer und Frauen zugänglich. Ab 18 Uhr gibt es für alle ein festliches Weihnachtsessen.

Alljährlich spendet die Katholische Frauenbewegung Päckchen für Emmaus-Gäste. Die kleinen Geschenke enthalten Hygiene-Artikel, Zigaretten, Schokolade etc.: Eine kleine Weihnachtsfreude auch für jene, die zu Weihnachten aufgrund ihrer sozialen Situation ansonsten nicht viel Geborgenheit, Wärme und Angenommen Sein spüren können. Heuer übergaben auch Schülerinnen und Schüler der Höheren Lehranstalt für Wirtschaft in Horn 81 Weihnachtspackerln für Bedürftige an Emmaus.

Die Notschlafstellen der Emmausgemeinschaft für akut Obdachlose stehen natürlich auch am Weihnachtsabend allen Bedürftigen offen:

Männer:
Notschlafstelle Auffangnetz, Schwerdfegerstr. 33 ((02742/ 77585) Öffnungszeiten: täglich 19.00 – 7.00 Uhr

Frauen:
Frauenwohnheim Stephan Buger-Gasse 12 (0676/ 88044-582) Öffnungszeiten: täglich 19.00 – 7.00 Uhr

Jugendliche:
Jump! – Notschlafstelle für Jugendliche, Austinstraße 46 (02742/ 26526) Öffnungszeiten: täglich 19.00 – 9.00 Uhr