Seniorenenquete: "Zumutungen - Ermutigungen"

Ankündigung: Enquete für Senioren im NÖ Landhaus in St. Pölten am 16. September 2022

St. Pölten, 13.9.2022 (dsp/mb) Wir leben in einer Zeit, in der uns viel zugemutet wird – neben den alltäglichen Problemen müssen wir uns den großen durch Corona oder den Klimawandel bedingten Herausforderungen, aber auch der bedrohlichen Situation durch den Krieg in der Ukraine stellen. Daher tut es gut, Mut zu fassen und sich ermutigen zu lassen.

Die Verantwortlichen der Seniorenpastoral der Diözese St. Pölten und der Erzdiözese Wien laden am 16. September, 8.30 – 17 Uhr Seniorenrundenleiter, Verantwortungsträger in den Pfarren, LIMA-Trainer und interessierte Senioren ins NÖ Landhaus ein, sich mit diesen Zumutungen auseinanderzusetzen und Ermutigungen in den Alltag hinaus mitzunehmen.

Den Ehrenschutz über die Veranstaltung haben u.a. Kardinal Christoph Schönborn, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Diözesanbischof Alois Schwarz inne. Nach der Eröffnung durch Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Kirche - unter ihnen auch die niederösterreichische Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister - folgen die Vorträge der Referentinnen und Referenten. Am Vormittag wird der Wiener Caritasexperte Rainald Tippow zum Thema "Gibt es nur mehr Pflegenotstand, Elend, Krieg und Armut? Zumutungen und Hoffnungen aus der Sicht der Caritas" referieren. Weitere Redner sind u.a. die Journalistin Mathilde Schwabeneder-Hain und Abt Petrus Pilsinger vom Stift Seitenstetten.

Zur Enquete eingeladen sind alle interessierten Senioren, insbesondere aber die Verantwortlichen für Seniorenarbeit in den Pfarren. Beginn ist um 9 Uhr, der spirituelle Abschluss der Veranstaltung findet um 16 Uhr statt.

Hier gehts zum FOLDER