Frauendelegation brachte Papst Franziskus eine Ikone

Papst Franziskus war bei einer Begegnung mit der Frauendelegation aus Österreich "sehr präsent" und "sehr liebenswürdig", er habe sich für das ihm überreichte Geschenk und die beigefügten Anliegen einer Kirchenreform im Sinne von Geschlechtergerechtigkeit mehrfach bedankt.

Diese Bilanz zogen nach der Generalaudienz auf dem Petersplatz Verantwortungsträgerinnen der Kirche in Österreich, die sich als Teil einer Delegation der Katholischen Frauenbewegung Österreichs (kfbö) drei Tage lang zu Gesprächen in Rom aufhielten. Sie überreichten dem Papst die Kopie einer Ikone mit zwei slawischen Heiligen. Begleitet wurden sie von Österreichs "First Lady", Doris Schmidauer, und Wiens Botschafterin beim Vatikan, Franziska Honsowitz-Friessnigg sowie Anna Rosenberger, Diözesanvorsitzende in St. Pölten.

Die von Eder-Cakl angefertigte und dem Papst als Geschenk überreichte Ikone zeigt die Heiligen Petka und Marina als Überbringerinnen der Botschaften von Karfreitag bis Ostern. Der Papst habe sich dafür - auch auf Deutsch - mehrfach bedankt, so Eder-Cakl.

Auch die anderen Katholikinnen aus Österreich wandten sich direkt an Franziskus: Angelika Ritter-Grepl mit der Bitte, für die Frauen in Österreich zu beten, Lucia Greiner mit der Information über die Gespräche in Rom und Sr, Christine Rod mit der Versicherung, sie wolle sich für eine Weiterentwicklung der Kirche, die ihr am Herzen liege, einsetzen.

Schmidauer will "Türöffnerin" sein

Doris Schmidauer dankte dem Papst bei der persönlichen Begegnung für seinen Einsatz für Frieden und für die Stärkung der Frauen im Vatikan. Letzteres sei auch ihr ein großes Anliegen, versicherte die langjährige Unterstützerin der entwicklungspolitischen kfbö-"Aktion Familienfasttag". Sie wolle eine "Türöffnerin" sein und freue sich, dass im Zusammenwirken mit Botschafterin Honsowitz-Friessnigg in Rom Begegnungen mit hochrangigen Vatikan-Vertreterinnen möglich wurden.

Ebenfalls anwesend bei der Generalaudienz war der Feldkircher Bischof Benno Elbs. Der in der Österreichischen Bischofskonferenz für die Caritas zuständige Bischof begleitete die kfbö-Delegation zum in Rom ansässigen Caritas-Weltverband "Caritas Internationalis".