Durch das Katharinentor gestärkt in den Mai

St. Pölten, 6.5.2022 (dsp/mb) Die Katholische Frauenbewegung lud am Gedenktag ihrer Patronin Katharina von Siena, abends zu einer diözesanen Katharinen-Wortgottes-Feier in den St. Pöltner Dom ein.

Neben Betrachtungen und Zitaten aus dem Leben der hl. Katharina konnten die zahlreichen Besucherinnen und Besucher einzeln durch das „Katharinentor“ schreiten, um Stärkung durch das Vorbild dieser großen Mystikerin zu erfahren, sich der eigenen Berufung bewusst zu werden und Kraft zu tanken im Glauben für das eigene Handeln.

Schon die hl. Katharina sagt: „Warte nicht auf eine spätere, gelegenere Zeit, denn du bist nicht sicher, dass du sie haben wirst. Die Zeit entschwindet dir unvermerkt. Mancher hat sich noch Hoffnung auf ein längeres Leben gemacht, da kam der Tod. Darum versäumt, wer klug ist, keine Zeit und gibt die gegenwärtige Stunde, die ihm gehört, nicht unbenützt weg für eine andere, die doch nicht sein eigen ist.“ 

Maiandachten feiern

Im Marienmonat Mai werden in vielen Pfarren Maiandachten gefeiert. Dazu hat die Kath. Frauenbewegung der Diözese St. Pölten seit vielen Jahren handliche Texthefte für Maiandachten gestaltet. Diese Behelfe sind als Begleitheft gedacht, die alle zum Mitbeten und Mitfeiern einladen. Neun Maiandachten sind im kfb-Büro oder im Behelfsdienst der Diözese zu erwerben.

Bestellungen unter oder 02742/324 3373 bzw.02742/324/3315

Format: A5 / Preis: 1 Euro