Trauer um Frankenfelser Pfarrer i.R. Alois Brunner

St. Pölten, Frankenfels, 14.10.2021 (dsp/mb) Die Diözese St. Pölten trauert um Pfarrer Alois Brunner, der plötzlich am 11. Oktober 2021 im 73. Lebensjahr und im 48. Priesterjahr in die ewige Heimat vorausgegangen ist. Seine große Leidenschaft als Priester galt immer den Menschen. Eine lebendige Pfarrgemeinschaft mit den Menschen im Mittelpunkt war das Herz seiner Seelsorgearbeit. Seine große Leidenschaft galt zeitlebens dem Fußball.

Alois Brunner wurde am 13. Februar 1949 in Rabenleiten in der Pfarre Zeillern geboren. Nach dem Stiftsgymnasium Seitenstetten studierte er an der Phil.-Theol. Hochschule in St. Pölten. Am 29. Juni 1974 wurde er im Dom zu St. Pölten von Bischof Franz Zak zum Priester geweiht. Nach Kaplansjahren in der Pfarre Haag und als Domkurat in St. Pölten wurde er 1996 Moderator in Frankenfels und ab 1. Aptil 1999 Pfarrer von Frankenfels, ab 2009 auch Titularpfarrer von Schwarzenbach an der Pielach. Nach seiner Pensionierung am 1. September 2019 half er in zahlreichen Pfarren als Seelsorger aus. 

Von 2010 – 2019 war er auch Geistlicher Assistent der Katholischen Aktion der Diözese St. Pölten, zuvor war er unter anderen von 1984 – 1998 Geistlicher Assistent der Diözesan-Sport-Gemeinschaft der Diözese St. Pölten.

Die Betstunde ist am Montag, dem 18. Oktober um 19 Uhr in der Pfarrkirche Frankenfels. Das Requiem wird am Dienstag, dem 19. Oktober um 14 Uhr in der Pfarrkirche Frankenfels gefeiert.

PARTE