Tierpatenschaft der KMB

Foto © Herbert Stoschek

St. Pölten, 12.8.2021 (dsp/mb) Die Katholische Männerbewegung (KMB) der Diözese St. Pölten hat sich entschlossen, erstmals eine Patenschaft in einem Tierpark zu übernehmen. „Wir sehen es wie Franz von Assisi. Als „Schwestern“ und „Brüder“ sind Tiere Teil der „göttlichen Familie. Es geht um das geschwisterliche Miteinander der gesamten Schöpfung“, so Ing. Karl Toifl.

Der Vorsitzende übernahm stellvertretend für die KMB die Patenschaft über das Damwild im Tierpark Haag. Dabei wurde am Gehege eine Tafel angebracht, um die Besucherinnen und Besucher auf die Feier des Vatertags am 2. Sonntag im Juni hinzuweisen.

Vor Ort mit dabei waren KMB-Pfarrobmann Johann Pieringer und Diözesansekretär Michael Scholz. Sie alle erhielten vom anwesenden Tierarzt Dr. Karl Auinger sowie zwei Tierpflegerinnen Informationen über die hohen Standards der Tierhaltung im Tierpark der Stadt Haag.