„Köstlich solidarisch – Solidarität ist kostbar“

Titelbild der Broschüre Welthaus

St. Pölten, 23.2.2021 (dsp/mb) „Welthaus Österreich“ veröffentlicht eine Broschüre über den Zusammenhalt in bewegten Zeiten. Expertinnen und Experten der Entwicklungszusammenarbeit teilen dazu ihre Erfahrungen und berichten in sehr persönlichen Geschichten vom guten Weiterleben in Krisensituationen. Schon unter normalen Umständen sind seit Frühling 2020 zwischenmenschliche Begegnungen schwierig geworden. Doch wenn zwischen Menschen Tausende Kilometer liegen, ist echte Begegnung fast unmöglich. Voneinander getrennt zu sein, bedeutet nicht, einander zu vergessen.

WELTHAUS ist die entwicklungspolitische Fachstelle der Diözese, die mit Projektpartnern in Afrika, Lateinamerika und Asien arbeitet. Im Rahmen des Bildungsprogramms Begegnung mit Gästen wurden in den letzten Jahren zahlreiche Besuche organisiert. Durch persönliche Begegnungen wurde so ein tieferes Verständnis für Entwicklungszusammenhänge geschaffen. Viele Menschen in Österreich konnten sich bei persönlichen Begegnungen darüber informieren, wie sich weltweite Krisen auf das Leben in den verschiedenen Weltregionen auswirken. Immer geht es um die Kernfrage: Wie ist gutes Leben für alle Menschen und in allen Gebieten der Erde möglich?

Die Erkenntnis aus den Begegnungen ist: In allen Gesellschaften gibt es hohe Kompetenzen zur Überwindung von Hürden. Die Schwächsten auf der Welt dürfen nicht auf der Stecke bleiben.

Die Broschüre

Die Broschüre „Köstlich solidarisch – Solidarität ist kostbar“ bietet eine Fülle an Erfahrungen von weltweiter Freundschaft und Solidarität. Kostbare Geschichten, kombiniert mit köstlichen Rezepten aus den Partnerländern, bieten überraschende Einsichten und wecken Lust aufs Nachkochen – mit einem tollen Nachgeschmack: Weltweite Solidarität ist möglich – und schmeckt.

Die Broschüre ist (gegen eine freie Spende an die Fastenaktion) erhältlich bei:

Welthaus der Diözese St. Pölten, Klostergasse 15 in 3100 St. Pölten
Oder welthaus@kirche.at und auch unter 02742/324-3386 bei Mag. Michaela Spitzendorfer-Ehrenhauser.
Weitere Informationen unter www.welthaus.at