kfbö-Sommerstudientagung 2021

KFB-Sommertagung

St. Pölten, 29.7.2021 (dsp/mb) Unter dem Motto „WOMEN are the change – Corona als Prüfstand für Geschlechtergerechtigkeit und Systemwandel“ fand im Juli das zweite Jahr in Folge die Tagung der Leitungsfrauen der Kath. Frauenbewegung aus ganz Österreich und Südtirol online statt.

Acht Mitglieder der kfb-Diözesanleitung St. Pölten versammelten sich im campus horn im Waldviertel, um gemeinsam an der digitalen Tagung teilzunehmen. Gesellschaftliche Herausforderungen durch Corona, mit besonderem Augenmerk auf die Situation von Frauen, zeigte die feministische Ökonomin Dr.in Katharina Mader von der Wirtschaftsuniversität Wien auf.

Die Theologin und Leiterin der Arbeitsstelle für Frauenfragen der deutschen Bischofskonferenz Aurica Jax zeigte Perspektiven zukunftsfähiger Frauenseelsorge auf. Frauen sichtbar zu machen, Geschlechterrollen zu hinterfragen, in die Gesellschaft handelnd einzugreifen und Leben aus der Bibel heraus mitzugestalten, dazu rief kfbö-Vorsitzende Angelika Ritter-Grepl auf. Denn die Vielfalt der kfb-Frauen ist eine große Stärke und unsere Gottesbeziehung und Spiritualität der gemeinsame Grund, der trägt.

Das Leitungsteam der kfb St. Pölten nutzte die Sommerzeit im Waldviertel für eine Leitungsklausur und Begegnungen mit kfb-Frauen aus Horn und Eggenburg. So gab es etwa einen Besuch in der Wallfahrtskirche Maria Dreieichen und eine beeindruckende Nachtwächterführung durch das mittelalterliche Eggenburg.