Gesang lag in der Luft

Das Referenten-Team der Ökumenischen Werkwoche 2021

6. Ökumenische Werktage im Bildungshaus St. Hippolyt

St. Pölten, 2.8.2021 (dsp/mb) Auf die 61 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die heuer zu den 6. Ökumenischen Werktagen ins Hiphaus St. Pölten  kamen, wartete ein abwechslungsreiches Programm. Der Bogen spannte sich von Dietrich Buxtehudes Kantate "Der Herr ist mit mir" über eine Friedensmesse mit Neuen geistlichen Liedern von J. S. Kreuzpointner bis hin zu Worship-Songs aus der Feder von Albert Frey.

Kursleiter Johann Simon Kreuzpointner, Sybille von Both und Christoph Maaß teilten sich bei der Probenarbeit mit dem großen Chor. Unterstützt wurde sie durch Gitarrist Christopher Kopecny sowie Nadine Nennung und Dagmar Plauderer als Stimmbildnerinnen. 

Als Gastreferent war Albert Frey aus Deutschland eingeladen, der am Donnerstag Abend einen mitreißenden Worship als Lobpreisleiter anleitete. 

Durch den mittlerweile traditionelle Evensong am Freitag führte Christina Hinterleitner. 

Den Abschlußgottesdienst am Samstag feierte Günter Battenberg (ev. Pfarrer i.R.) und Rektor Dr. Gottfried Auer in der Kapelle des Hiphauses. Hier zeigte sich auch eindrucksvoll, welche musikalische Vielfalt dieser Werktage boten. Buxtehude, Gospel, Worshipsongs und Neues Geistliches Lied wurde gesungen eingerahmt von zwei Kirchensonaten von W. A. Mozart. Musikalisch unterstützt wurde der große Chor von einem dreiköpfigen Streicherensemble.