Ausbildungslehrgang zum LIMA-Trainer startet

St. Pölten, 4.11.2021 (dsp/mb) LIMA steht für „Lebensqualität im Alter“ und ist ein ganzheitliches Bildungs- und Trainingsprogramm für Menschen ab 55 Jahren. LIMA verbindet Gedächtnistraining mit körperlicher Bewegung, gibt praktische Tipps für den Alltag, motiviert zum Austausch über die Herausforderungen im Alter und bietet Raum für Sinn- und Glaubensfragen.

Ziel von LIMA ist es, durch gemeinsame Aktivitäten in der Gruppe die psychische und physische Gesundheit zu erhalten und den Alterungsprozess zu verzögern. LIMA fördert die Selbstständigkeit und steigert dadurch Wohlbefinden und Lebensqualität - das ist wissenschaftlich erwiesen und vielfach praktisch erprobt.

Nun bietet das Katholische Bildungswerk der Diözese St. Pölten wieder einen Ausbildungslehrgang zum LIMA-Trainer an, das erste von insgesamt acht zweitägigen Modulen startet am 3. Dezember 2021 und findet im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten statt. Die Ausbildung ist für Menschen passend, die gerne mit Älteren arbeiten.

Die vier Bereiche von LIMA:

* Gedächtnistraining: für eine höhere Konzentration und Merkfähigkeit

* Kompetenztraining: zur besseren Bewältigung des Alltags im Alter

* Psychomotorisches Training: zur Erhaltung bzw. Förderung der Beweglichkeit

* Sinn- und Lebensfragen: für inneren Halt und zur Seelenstärkung

Die Ausbildung vermittelt das nötige Wissen über die Themenbereiche sowie über den Umgang mit älteren Menschen in Gruppen- und Lernsituationen. Mit dieser Zusatzqualifikation erwerben die Teilnehmenden die Kompetenzen zur Leitung und Gestaltung von LIMA-Einheiten. Geboten wird Theorie, reichhaltige Unterlagen sowie viele praktische Übungen.

Der Abschluss des Lehrgangs wird mit einem Zertifikat bestätigt und ist von der wba mit 8,5 ECTS akkreditiert.

Weitere Infos & Anmeldung: kbw-bildung.at bzw. hier der FOLDER zum Download